Besuch aus dem Weltraum

asteroid-2012-da14 Near-Earth Asteroid 2012 DA14 to Miss Earth on February 15, 2013 Paul Chodas, Jon Giorgini & Don Yeomans NASA/JPL Near-Earth Object Program Office March 6, 2012 Discovered by the LaSagra observatory in southern Spain, the small asteroid 2012 DA14 will pass within about 3.5 Earth radii of the Earth's surface on February 15, 2013. Although its size is not well determined, this near-Earth asteroid is thought to be about 45 meters in diameter. Asteroid 2012 DA14 will pass inside the geosynchronous satellite ring, located about 35,800 km above the equator. Its orbit about the sun can bring it no closer to the Earth's surface than 3.2 Earth radii on February 15, 2013. On this date, the asteroid will travel rapidly from the southern evening sky into the northern morning sky with its closest Earth approach occurring about 19:26 UTC when it will achieve a magnitude of less than seven, which is somewhat fainter than naked eye visibility. About 4 minutes after its Earth close approach, there is a good chance it will pass into the Earth's shadow for about 18 minutes or so before reappearing from the eclipse. When traveling rapidly into the northern morning sky, 2012 DA14 will quickly fade in brightness.Besuch aus dem Weltraum

Am 15. Februar 2013 gegen 20:26 wird ein Asteroid nur knapp an der Erde vorbei fliegen. Zu einem Einschlag wird es dabei nicht kommen.
Das haben die NASA-Wissenschaftler Paul Chodas, Jon Giorgini & Don Yeomans vom „NASA/JPL Near-Earth Object Program Office“ am Dienstag gemeldet.
Entdeckt wurde der Brocken vom LaSagra Observatorium in Süd-Spanien.

Er trägt den Namen „2012 DA 14“, seine Größe ist noch nicht genau vermessen wird aber auf ca. 45 Meter Durchmesser geschätzt.
Das Teil wird in einer Entfernung von nur 3,2 Erdradien an uns vorbei fliegen, das sind knapp 20.000 Kilometer.

Dabei ist zu beachten, dass die meisten Satelliten in einer Entfernung von 35.800 Kilometern Entfernung kreisen – „2012 DA14“ wird also näher an uns herankommen, als der äussere, geosynchrone Satellitenring.

Auf der Erde wird man allerdings wohl kaum etwas davon sehen können, mit seinen schätzungsweise 45 Metern ist das Objekt relativ klein. Doch auch wenn es zu einem Einschlag kommen würde, bestände kaum ein Grund zur Sorge: Denn generell sagt man auch, dass Asteroiden mit unter 30 Metern Durchmesser beim Einschlag wohl wenig bis garkeinen Schaden auf der Erde verursachen würden – Das Meiste würde einfach beim Eintritt in die Atmosphäre verglühen.

Ein 45-Meter-Brocken würde da wohl keine große Ausnahme sein.

Schreibe einen Kommentar