Bolognese Sauce

Bolo | Quelle: Pixabay.com | Lizenz: CC0 / GemeinfreiHeute gibt es gleich 3 Bologneserezepte für jede Gelegenheit.

Fangen wir mit der schnellen Variante an:

Zutaten für 4 Personen:

600g Hackfleisch (ich bevorzuge Rinderhack)

1grosse Zwiebel

1-2Knoblauchzehen(wer es nicht mag lässt es weg)

1kleine Dose Tomaten (egal ob geschält,gestückelt oder Pizzatomaten ca.450g)

1El Tomatenmark

Öl zum Anbraten

Gewürze: Salz Pfeffer, instant Brühe, Pizzagewürz oder frisches Basilikum und Oregano

Zubereitung:

Bolo | Quelle: Pixabay.com | Lizenz: CC0 / GemeinfreiZwiebeln, Knoblauch hacken und auch die Tomaten klein schneiden. Frisches Basilikum und Oregano auch kleinschneiden.

Zwiebeln, Knoblauch anschwitzen und dann das Hackfleisch dazu. Ist das Hackfleisch schön angebraten, kommt das Tomatenmark dazu und wird 1-2min mit angeschwitzt.

Tomaten dazu geben und ca. 10min, bei geringer Temperatur köcheln. Ist es euch zu dickflüssig, einfach etwas dazu geben. Zum Schluss abschmecken.

Parallel dazu könnt ihr Nudeln,Reis oder Kartoffeln kochen-klassich sind natürlich Spaghetti dazu^^


Nun die Variante die etwas länger dauert.

Zutaten:

600g Hackfleisch (ich bevorzuge Rinderhack)

1grosse Zwiebel

1-2Möhren

1-2Knoblauchzehen(wer es nicht mag lässt es weg)

1kleine Dose Tomaten (egal ob geschält,gestückelt oder Pizzatomaten ca.450g)

2-3 frische Tomaten oder ein 2.kl Dose

1El Tomatenmark

Öl zum Anbraten

Gewürze: Salz Pfeffer, instant Brühe, Pizzagewürz oder frisches Basilikum und Oregano

Zubereitung:

Zwiebeln, Knoblauch, Tomaten (frische und Dosen), sowie die frische Kräuter klein schneiden. Möhren werden geraspelt.

Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen. Hackfleisch dazu geben, ist das Hack gut angebraten, dann das Tomatenmark mit anschwitzen. Möhren und frische Tomaten ebenfalls 2min anschwitzen. Nun die Dosen Tomaten dazu geben und alles 30min, bei geringer Temperatur köcheln lassen. Zum Schluss abschmecken und ist es zu dickflüssig ist mit etwas Wasser verdünnen.


Nun die Slowfood Variante:

Zutaten:

600g Hackfleisch (ich bevorzuge Rinderhack)

1grosse Zwiebel(am besten Metzgerzwiebel)

1-2Knoblauchzehen(wer es nicht mag lässt es weg)

1bund Suppengrün

1gr 800g Dose Tomaten oder 1kg frische Tomaten

3frische Tomaten

1El Tomatenmark

Öl zum Anbraten

Gewürze: Salz Pfeffer, instant Brühe, Pizzagewürz oder frisches Basilikum und Oregano

Zubereitung:

Zwiebeln, Knoblauch, Tomaten (frische und Dosen), sowie die frische Kräuter klein schneiden. Das Suppengrün wird geraspelt.

Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen. Hackfleisch dazu geben – wenn es gut angebraten ist, dann das Tomatenmark mit anschwitzen. Suppengrün und frische Tomaten ebenfalls 2min anschwitzen. Nun die Dosen Tomaten dazu geben und alles mindestens 90min, bei geringer Temperatur köcheln lassen. Zum Schluss abschmecken und wenn es zu dickflüssig ist mit etwas Wasser verdünnen.

Jetzt werden alle bei den 3Varianten sich fragen „wo ist der Rotwein?“ Ihr könnt bei Variante 2 und 3 gerne einen guten Schluck(bis zu 100ml) dazu geben. Bei der schnellen Variante verköchelt der Alkohol kaum und ist mir zu intensiv, gerne könnt ihr das aber auch ausprobieren.

Tipp: Bereitet die Sauce in einem Topf oder große Pfanne mit Deckel zu, da das köcheln mit geschlossenem Deckel die Aromen besser festhält und sie so nicht verfliegen.

Frische Kräuter sollten maximal 10min mitköcheln, was schon die oberste Grenze ist, da auch hier die Aromen schnell verfliegen.

Kommentar verfassen - Schreibe mir Deine Meinung :)

Live! Zum Zuschauen anklicken.
Derzeit offline.