Brandstiftung im Weltraum

Feuer | Pixabay.com | Lizenz: CC0 / GemeinfreiWie bitte? Brandstiftung im Weltraum? Klingt komisch – Ist aber so!

Im Weltraum verhält sich Feuer völlig unberechenbar. Es kann durch die Gänge einer Raumstation treiben und sich sprunghaft ausbreiten – Auch über vermeintlich sichere Flächen hinweg.

Somit ist Feuer eine der größten Gefahren, denen Raumfahrer ausgesetzt sein können. Und genau deswegen will die NASA nun ein kleines Feuerchen legen.

Aber keine Bange: Das Ereignis soll natürlich nicht innerhalb der ISS stattfinden. Wenn die nächste Cygnus-Versorgungskapsel von der Station ablegt, geht ihre Mission weiter. Denn an Bord der unbemannten Kapsel, die ansonsten nur mit den Abfällen der Station beladen und dann kontrolliert im Pazifik gewassert wird, möchte die NASA einen Großbrand simulieren. Dieser wird anschließend ausgewertet und erst dann schickt man die Kapsel zurück zur Erde.

Dieses Experiment soll aufzeigen, wo die Schwächen in der Brandbekämpfung liegen, wie sich ein Feuer verhält und was man künftig verbessern muss um das Alltagsleben im Weltraum zu verbessern.

Hierzu noch ein kleines Video:

ScienceCasts: Strange Flames on the International Space Station

Und wer mehr zu dem Experiment wissen möchte, sollte sich einmal diese Seite gönnen:
http://www.spektrum.de/news/nasa-will-im-all-einen-brand-legen/1404457

Wer sich für aktuelle, wissenschaftliche Themen interessiert, ist auf Spektrum.de übrigens immer gut aufgehoben.

Schreibe einen Kommentar