Wie Google und YouTube einem das Leben schwer machen

Google | Quelle: Pixabay.com | Lizenz: CC0 / GemeinfreiWie alles begann…

Es war ein kalter Winterabend im Januar 2017 als ich nach einer ausgiebigen Arbeitswoche noch den aktuellen Stand auf meiner Website überprüfte, Kommentare beantwortete und Statistiken prüfte.

Da fiel mir ein Werbebanner auf meiner Site auf, der über das Google adsense Programm implementiert worden war. Ein Online-Essenslieferdienst. Ich dachte mir: Boah, darauf hast Du jetzt Bock!

Der Banner war schnell geklickt, das Essen bestellt (war lecker!) und die Bestätigungsmail war auch schnell da. Zusammen mit einer Nachricht von Google über die Aufkündigung meiner adsense Partnerschaft.

Und damit ging der Stress los…

Weiterlesen…Wie Google und YouTube einem das Leben schwer machen

Patreon – Crowdfunding leicht gemacht

Patreon Logo NEU | Quelle: https://www.patreon.com/brand/guidelines | Wiederverwendung erlaubt - Bitte Guidelines beachten.Wer von euch ist eigentlich kreativ im Internet unterwegs und bastelt regelmäßig neue Dinge wie Bilder, Musik, Tutorials und dergleichen?

Dann wäre es doch sicher toll, von den Fans ein wenig Unterstützung zu bekommen. 

Dafür setze ich seit einer Weile den Crowdfunding-Dienst Patreon ein.

Man kann problemlos verschiedene Unterstützungsstufen einrichten, also wie einer Art Tarif bei dem man Unterstützer auch belohnen kann, indem man Ihnen exklusive Inhalte zur Verfügung stellt oder frühzeitigen Zugang zu neuen Projekten ermöglicht.

Weiterlesen…Patreon – Crowdfunding leicht gemacht

Das Ozonloch schließt sich

Himmel | Quelle: Pixabay.com | Lizenz: CC0 / GemeinfreiGute Nachrichten, Freunde! Im Jahr 2017 ist das Ozonloch so klein wie selten zuvor.

Wie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt „DLR“ berichtet, konnten wir in diesem Jahr das zweit kleinste Ozonloch seit 1987 messen – Und zwar seit dem Abkommen zum Schutz der Ozonschicht von Montreal in eben diesem Jahr.

Die damals veranlassten Maßnahmen sowie die globale Zusammenarbeit in dem Fall tragen also Früchte. Dem aktuellen Forschungsstand zufolge wird sich das Ozonloch bis zum Jahr 2060 vollständig geschlossen haben.

Das wäre ein Beweis dafür, dass rechtzeitige und vor allem global-gemeinsame Zusammenarbeit selbst die größten und komplexesten Probleme zu überwinden vermag.

Weiterlesen…Das Ozonloch schließt sich

Mit Thorium in die Zukunft?

Radioaktiv | Quelle: Pixabay.com | Lizenz: CC0 / GemeinfreiIch lese in letzter Zeit immer mal wieder Beiträge über das Konzept des Thorium-Reaktors. Dabei wird dieses Prinzip immer wieder als „die Lösung“ für unser Energieproblem und als umweltfreundlicher Kernreaktor dahingestellt.

So könne man beispielsweise umweltfreundliche Kernkraftwerke damit bauen oder mit nur 8 Gramm Thorium ein Auto für 100 Jahre fahren lassen.

Leider ist das Ganze nicht so einfach – Und auch nicht so umweltfreundlich, wie man uns glauben lassen mag.

Weiterlesen…Mit Thorium in die Zukunft?

Eiscreme, die nicht schmilzt!

Eiscreme | Quelle: Pixabay.com | Lizenz: CC0 / GemeinfreiGesetze der Physik? Nicht mit uns!

Das dachten sich auf jeden Fall einige japanische Forscher und bringen Eis am Stiel auf dem Markt, welches stundenlang nicht schmilzt.

Das klingt natürlich erst einmal nach einer ganzen Menge Chemie – Insbesondere, wenn man daran denkt, was vor ein paar Jahren in den USA passiert ist. Dort hatte ein Kind ein Eiscreme-Sandwich im Garten und in der Sonne liegen lassen – Und das war noch Tage danach ungeschmolzen und wie neu.

Die besorgten Eltern brachten das Teil anschließend zur Untersuchung wobei an’s Licht kam, dass das Ganze in Wirklichkeit nicht mehr viel mit Eiscreme zu tun hatte.

Doch die Japaner machen es besser.

Weiterlesen…Eiscreme, die nicht schmilzt!

Die Welt im Jahr 2027

Keyboard | Quelle: Pixabay.com | Lizenz: CC0 / GemeinfreiWer erinnert sich noch an diese eine, ganz besondere Aufgabenstellung damals in der Schule? „Schreibt einen Aufsatz darüber, wie ihr euch das Leben in der Zukunft vorstellt.“

Das brachte natürlich die spannendsten Dinge wie fliegende Autos und Hoverboards hervor – Auf die wir leider bis heute vergeblich warten.

Allerdings hat das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation im Auftrag der Versicherungsbranche nun eine Studie erstellt bei denen Menschen verschiedenster Altersgruppen genau diese Frage beantworten sollten – Wie stellt ihr euch das Leben im Jahr 2027 vor?

Weiterlesen…Die Welt im Jahr 2027

Neue Email-Betrugswelle

Hacker | Quelle: Pixabay.com | Lizenz: CC0 / GemeinfreiAlle Jahre wieder… Im Moment sind wieder haufenweise betrügerische Emails im Umlauf. Angebliche Stornierungen und Einschränkungen bei Amazon, eingehende Fax-Nachrichten und viele mehr kreisen derzeit durch das Internet.

Dabei werden die Spam-Nachrichten immer ausgeklügelter, sehen realistischer aus und verleiten selbst erfahrene Anwender dazu, in einem unbedachten Moment ziemlich dumme Dinge zu tun.

Der Teufel steckt wie immer im Detail.

Weiterlesen…Neue Email-Betrugswelle

Google Maps mit Parkplatz-Suche

Parkplatz | Quelle: Pixabay.com | Lizenz: CC0 / GemeinfreiParkplätze sind in Ballungsräumen absolute Mangelware. 

Bei uns in Essen, Ruhr verbringt der durchschnittliche Autofahrer laut einem Bericht der Welt pro Jahr bis zu 64 Stunden kostbarer Zeit mit der Suche nach einem geeigneten Parkplatz.

Das muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Auch intelligente Parkleitsysteme bringen in der Innenstadt nur selten wirklich Erleichterung – Und in den zahlreichen Randbezirken gibt es nicht einmal diese.

Doch nun will uns Google helfen!

Weiterlesen…Google Maps mit Parkplatz-Suche

Die Wildkatzen kehren zurück

Wildkatze | Quelle: Pixabay.com | Lizenz: CC0 / GemeinfreiHeute gibt es mal eine erfreuliche Kurzmeldung 🙂

Einem Bericht des Spiegels zufolge, hat das Naturschutzprojekt „Wildkatzensprung“ beispielsweise durch das Pflanzen neuer Bäume die Lebensräume der europäischen Wildkatze vergrößert.

Dadurch ist der Bestand bisher auf ca. 7.000 Tiere in Deutschland gewachsen.

Das Projekt läuft bisher seit 6 Jahren und hat nun vor kurzem diese positive, erste Bilanz gezogen.

Weiterlesen…Die Wildkatzen kehren zurück

Wie wir das Weltraum-Wetter beeinflussen

FunkImAll | Bildquelle: NASA | Lizenz: CC0 / GemeinfreiDie Menschheit ist dafür bekannt, überall auf der Erde ihre Spuren zu hinterlassen und diese maßgeblich zu gestalten. Das geht so weit, dass Wissenschaftler sogar schon das „Anthropozän“ einleiten wollen – Das Zeitalter, in dem der Mensch zu einem der wichtigsten Einflussfaktoren auf die biologischen, geologischen und atmosphärischen Prozesse auf der Erde geworden ist.

Doch auch abseits der Erde ist unser Einfluss bereits so groß, dass wir bereits selbst die durch kosmische Ereignisse verursachten Wettereffekte beeinflussen.

Weiterlesen…Wie wir das Weltraum-Wetter beeinflussen