Das Geisterschiff aus dem Bermudadreieck

Altes Schiff | Pixabay.com | Lizenz: CC0 / GemeinfreiAm 29. November 1925 hat das Frachtschiff „SS Cotopaxi“ den Hafen Charleston in South Carolina verlassen und mit einer Ladung Kohle an Bord Kurs auf Havana, Cuba gesetzt. Am 1. Dezember 1925 wurde ein Notsignal empfangen. Am 31.Dezember 1925 wurde das Schiff dann letztlich als vermisst gemeldet. Ein weiterer, unheimlicher Fall in einer Liste von Vorfällen im Zusammenhang mit dem Bermuda-Dreieck.

Von Schiff und Besatzung fehlte seither jede Spur – Bis zum Mai 2015.

Nachdem der Fall „SS Cotopaxi“ im Jahr 1977 durch Steven Spielberg’s Meisterwerk „Unheimliche Begegnung der dritten Art“ Weltruhm erlangte, dachte man hier natürlich erst an einen Hoax. Und wirklich – Es klingt wie die Geschichte aus einem Horrorstreifen:

Im Mai 2015 erfasst die kubanische Marine ein unidentifiziertes Schiff auf seinem Kurs durch militärisches Sperrgebiet. Es werden Warnungen über Funk ausgegeben, es wird gedroht das Feuer zu eröffnen – Doch es erfolgt keine Antwort. Eine Antwort wäre in diesem speziellen Fall jedoch nicht nur sehr ungewöhnlich sondern auch äußerst unheimlich gewesen. Denn es zeigte sich, dass es sich um ein verlassenes Schiff aus dem letzten Jahrhundert handelte.

Die Marineoffiziere gingen an Bord und untersuchten das Schiff – Es wurde keine Spur der Besatzung gefunden. Und auch im Logbuch des Kapitäns war in keiner Silbe etwas für das Schicksal des Schiffes verzeichnet.

Und so bleibt auch dieses Mysterium selbst nach dem Auftauchen des Schiffes 90 Jahre nach dem Unglück weiterhin ungeklärt.


Mehr zu solchen Themen? Hier ein paar Empfehlungen. Hinweis: Das sind sogenannte Affiliate-Links, die mit einem Amazon Partneraccount verbunden sind. Bei einem Einkauf erhalte ich eine Provision – Die Artikel werden dadurch aber nicht teurer 🙂 Danke

1 Gedanke zu “Das Geisterschiff aus dem Bermudadreieck

Schreibe einen Kommentar