Das nationale Gesundheitsportal kommt

Arzt | Quelle: Pixabay.com | Lizenz: CC0 / Gemeinfrei„Bei Schnupfen Doktor Online fragen“ – So heißt es in einer bekannten TV-Werbung. Und tatsächlich suchen die Menschen bei allerhand Symptomen im Internet nach Hinweisen und Informationen.

Oftmals werden dann mal eben auf Krampf in der Apotheke überteuerte Pillen gekauft oder man erhält gleich die Diagnose: Todkrank!

Unzählige Mediziner-Foren und Gesundheitsportale glänzen teils mit gefährlichem Halbwissen und abweichenden (Fehl-)Diagnosen. Doch damit soll bald Schluss sein – Zumindest wenn es nach dem Willen des Bundesgesundheitsministeriums geht.

Denn gemeinsam mit Partnern aus der Gesundheitsbranche hat man nun die „Allianz für Gesundheitskompetenz“ gegründet und plant bis Ende 2018 ein neues Portal im Internet live zu stellen.

Auf diesem Portal soll man künftig allerhand wissenschaftlich belegter Beiträge zum Thema Gesundheit finden – Verständlich für die breite Masse aufbereitet. So kann man sich künftig an einer zentralen Stelle über alle Bereiche rund um das Thema Gesundheit informieren. Das passiert natürlich nicht ganz ohne Eigennutz:

Fehlentscheidungen aufgrund mangelnder Kompetenz in Sachen Gesundheit kosten den deutschen Staat jedes Jahr zwischen 9 und 15 Milliarden Euro. 

Ich hoffe, dass das neue Portal gut ankommt und vor allem gut informiert. Was wir nicht brauchen ist eine weitere, große Werbefläche der Pharmaindustrie. Vielmehr eine zentrale Anlaufstelle mit ehrlichen Informationen.

Weitere Infos hier:
http://www.bundesgesundheitsministerium.de/ministerium/meldungen/2017/juni/allianz-fuer-gesundheitskompetenz.html

Schreibe einen Kommentar