Der große Fahrplanwechsel

Foto vom 22. März 2014 am Gernisnusplatz in Essen FrohnhausenHeute, bzw. genau genommen gestern hat der große, angekündigte Fahrplanwechsel der EVAG stattgefunden.

Einige Bahnlinien wurden umgestellt und optimiert, außerdem gibt es neue Linien und Strecken. Die EVAG hat dazu in den letzten Monaten in der ganzen Stadt Forschungsarbeit betrieben um festzustellen, welche Linien von den Fahrgästen bevorzugt genutzt werden und in welche Stadtteile am häufigsten gefahren wird.

Damit wird nicht nur dem auferlegten Sparzwang Tribut gezollt, man will auch mit gleichen Mitteln ein optimiertes, verbessertes Verkehrsnetz an den Start bringen.

Details zu den Änderungen im Fahrplan sowie zu allen neuen Linien gibt es ab sofort auf der Webseite der EVAG. Es handelt sich dabei um die größten Änderungen am Fahr- und Streckenplan seit den 1990ern. Alle Änderungen hier auch in der Übersicht:

  • Änderungen im Straßenbahnnetz
  • Änderungen Fahrpläne im Busnetz
  • Alle neuen H-Stellen und Umbenennungen

Ich wünsche der EVAG damit jedenfalls viel Glück und hoffe, dass die durchgeführten Änderungen die Zuverlässigkeit und Ausfallsicherheit auf allen Strecken erhöhen konnten.

2 Gedanken zu “Der große Fahrplanwechsel

  1. Grundsätzlich weder noch, da ich selten auf die Öffentlichen angewiesen bin. Aber die Änderung mit den Wochenendfahrten auf der Buslinie 161 finde ich sehr gut, das gibt uns bei Bedarf eine schnelle Connection in Richtung Rüttenscheid und Uniklinik. Und die Änderungen auf der Straßenbahnlinie 109 (die aber schon seit ein paar Monaten installiert ist) bietet neue Stops für Lidl, nahe Real und eine schnellere Verbindung zum Stadtkern.

    Für mich hat es also bislang nur Vorteile.

Schreibe einen Kommentar