Die Privatisierung des Weltraums

ISS | Quelle: Pixabay.com | Lizenz: CC0 / GemeinfreiWenn ich als Kind irgendwelche Science-Fiction Filme gesehen habe, in denen Firmen die Hauptrolle in der Raumfahrt gespielt haben, so war ich immer sehr skeptisch. Das müssen doch NASA, ESA und andere staatliche Agenturen machen, so dachte ich mir. Denn alles andere sei nicht seriös genug.

Die Autoren haben aber damals ziemlich viel Weitsicht gezeigt, denn die Privatisierung der Raumfahrt ist inzwischen zum Alltag geworden und schreitet immer weiter voran.

Teilweise haben wir in der letzten Zeit auch Erstaunliches von privaten Raumfahrtprojekten gesehen und erlebt. Und jetzt steht uns – ausgelöst von höchster Stelle – die nächste Privatisierungswelle in’s Haus.

Die US-Amerikanische Trump-Administration will nämlich ab dem Jahr 2025 die internationale Raumstation ISS privatisieren. Dazu werden nun noch einmal 150 Millionen Dollar in die Hand genommen, mit denen man kommerzielle Kapazitäten auf der ISS schaffen will, um Investoren künftig die Arbeit auf der ISS zu ermöglichen und schmackhaft zu machen.

Das stößt natürlich nicht nur auf Begeisterung. So sollte die ISS doch für die internationale Zusammenarbeit, für den Fortschritt und für gewisse Moralvorstellungen im Weltraum stehen. Kommerzielle Interessen als erstes zu bedienen scheint da eher deplatziert – Auch, wenn es der nächste, logische Schritt ist.

Jahrzehnte lange Misswirtschaft führt die westlichen Staaten inzwischen immer wieder zu erheblichen, finanziellen Schwierigkeiten – Eine Kostenersparnis durch Privatisierung ist daher bereits seit den 1970er Jahren ein beliebtes Mittel, um die klammen Haushalte zu entlasten. Dass es früher oder später auch die ISS treffen würde, stand daher eigentlich schon seit der Einstellung des US-Shuttle-Programms fest. 

Ich hoffe nur, dass die zivilen Raumfahrtbehörden weltweit auch in Zukunft noch maßgeblich bestimmend für die Ausrichtung der Raumfahrtprogramme sein werden und dass die derzeit vorherrschende, rücksichtslose Konzernmentalität nicht auch noch auf andere Himmelskörper ausgesiedelt wird.

Kommentar verfassen - Schreibe mir Deine Meinung :)

Live! Zum Zuschauen anklicken.
Derzeit offline.