Die Welt im Jahr 2027

Keyboard | Quelle: Pixabay.com | Lizenz: CC0 / GemeinfreiWer erinnert sich noch an diese eine, ganz besondere Aufgabenstellung damals in der Schule? „Schreibt einen Aufsatz darüber, wie ihr euch das Leben in der Zukunft vorstellt.“

Das brachte natürlich die spannendsten Dinge wie fliegende Autos und Hoverboards hervor – Auf die wir leider bis heute vergeblich warten.

Allerdings hat das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation im Auftrag der Versicherungsbranche nun eine Studie erstellt bei denen Menschen verschiedenster Altersgruppen genau diese Frage beantworten sollten – Wie stellt ihr euch das Leben im Jahr 2027 vor?

Dabei ist meiner Ansicht nach wenig Überraschendes zustande gekommen – Allerdings fühle ich mich in meinen eigenen Prognosen dadurch wiederum auch bestätigt.

Fliegende Autos gibt es natürlich auch weiterhin nicht (wie schade) aber dafür meinen die meisten der Befragten, dass es autonome Fahrzeuge gibt, die ohne Fahrer durch die Straßen rauschen und die man sich überall hinbestellen kann. Die Arbeit werden viele Menschen bequem von Zuhause erledigen – Feste Arbeitszeiten werden immer seltener, da viele Berufe – insbesondere die gefährlichen – von Maschinen übernommen werden.

Zudem findet ein Großteil des Lebens online statt – Immer online rund um die Uhr. Selbst Bargeld wird eine Seltenheit werden. Das klassische Fernsehen ist out – Man streamed nur noch. Gleichzeitig besinnen sich die Menschen aber auf ihre Gesundheit und auf die des Planeten. Man bewegt sich trotz always-online viel, spielt mit den Kindern, ernährt sich ausgewogen und mit frischen, lokal erzeugten Lebensmitteln. Unangenehme Dinge wie den Haushalt erledigen aber meist ferngesteuerte Maschinen.

All dies wird auch durch aktuelle Trends belegt – Doch ich finde es wichtig zu wissen, dass diese Gedanken und das damit einhergehende Lebensgefühl auch bereits heute in den Köpfen der Menschen verankert ist. Das zeigt nur allzu deutlich, dass die Gesellschaft bereit ist für einen nachhaltigen Wandel.

1 Gedanke zu “Die Welt im Jahr 2027

  1. >>> dafür meinen die meisten der Befragten, dass es autonome Fahrzeuge gibt, die ohne Fahrer durch die Straßen rauschen und die man sich überall hinbestellen kann.<<>> Die Arbeit werden viele Menschen bequem von Zuhause erledigen – Feste Arbeitszeiten werden immer seltener, da viele Berufe – insbesondere die gefährlichen – von Maschinen übernommen werden.<<>> Selbst Bargeld wird eine Seltenheit werden.<<>> Man bewegt sich trotz always-online viel, spielt mit den Kindern, ernährt sich ausgewogen und mit frischen, lokal erzeugten Lebensmitteln. <<>> Unangenehme Dinge wie den Haushalt erledigen aber meist ferngesteuerte Maschinen.<<>> Das zeigt nur allzu deutlich, dass die Gesellschaft bereit ist für einen nachhaltigen Wandel.<<<

    Kleine Teile der Gesellschaft, das Gros ist leider eher eine träge Masse, gesteuert von Gier. Das wird wohl auch noch ein paar Jahrzehnte so weiter gehen, bis der Filz ausgesondert wurde.

Kommentar verfassen - Schreibe mir Deine Meinung :)

Live! Zum Zuschauen anklicken.
Derzeit offline.
%d Bloggern gefällt das: