E-Dampfen: Richtig nachfüllen, Auslaufen vermeiden!

Merlin RTA auf Revenger Mod | Quelle: Eigenes Foto | Lizenz: CC0 / GemeinfreiImmer wieder werde ich gefragt, was man machen kann, wenn der Verdampfer einfach immer wieder ausläuft.

Oftmals sifft das Liquid einfach aus der Airflow, manchmal auch in der Nähe durch kleine Ritzen an den beweglichen Teilen.

Das Problem scheint quasi herstellerübergreifend aufzutreten und scheint auch keinen Halt vor teuren Modellen zu machen.

Doch woher kommt das und wie kann man das vermeiden?

Man könnte jetzt natürlich beginnen, die Ursache bei der Umgebungstemperatur, dem verwendeten Liquid und bei den Dichtungsringen zu suchen, was auch durchaus Sinn ergibt. Die häufigste Ursache für diese Problematik ist allerdings viel einfacher: Es liegt an falschem Befüllen der Geräte.

Die meisten aktuellen Geräte sind sogenannte „TopFiller“ – Also Verdampfer bei denen die Topcap abgeschraubt oder aufgeschoben wird um dann Liquid von oben in den Tank einzugießen. Gleichzeitig wird das Liquid durch Öffnungen unten im Tank an die Watte und von da aus zur Heizwendel transportiert. 

Das ist ein gutes System – Hat jedoch aus physikalischen Gründen einen Schwachpunkt: Füllt man nun einfach Liquid ein, schraubt die Cap wieder zu und stellt die Dampfe beiseite, so drückt die Luft im Tank das Liquid nach und nach gegen die Watte in die Verdampferkammer. Letztere wird dann geflutet – Es fließt mehr Liquid ein, als durch die Watte gehalten werden kann. Und schon läuft das Ganze durch die nächste Öffnung wieder raus.

Vermeiden könnt ihr das durch ein simples Umstellen eurer Befülltechnik.

Bevor ihr die Topcap / den Liquideinlass öffnet, schließt ihr zunächst wenn möglich die Airflow. (Der Schritt ist nicht unbedingt erforderlich, schenkt euch jedoch etwas zusätzliche Zeit). Dann erst füllt ihr das Liquid nach und schließt dann euren Liquid-Einlass.

Nun solltet ihr schnell zwei- bis dreimal fest an der Dampfe ziehen und erst dann die Airflow wieder öffnen. Wichtig ist in jedem Fall, dass unmittelbar nach dem Befüllen an dem Gerät gezogen wird. Dadurch entsteht nun wieder ein Unterdruck im Tank und es wird kein Liquid sondern überflüssige Luft in die Verdampferkammer gedrückt. 

Und so bleibt auch die zickigste Dampfe in der Regel schön dicht. 🙂

Vape on!


Reklame:

Diese Links sind mit meinem Amazon Partnerkonto verknüpft. Dadurch erhalte ich eine kleine Provision von Amazon auf meinem Partneraccount – Es wird für euch aber weder teurer noch entstehen sonstige Nachteile. Wo ihr letztlich ein Produkt kauft, bleibt natürlich euch überlassen 🙂

1 Gedanke zu “E-Dampfen: Richtig nachfüllen, Auslaufen vermeiden!

Kommentar verfassen - Schreibe mir Deine Meinung :)

Live! Zum Zuschauen anklicken.
Derzeit offline.