Ein neues Recycling-Modell

Recycling | Quelle: Pixabay.com | Lizenz: CC0 / GemeinfreiRecycling ist von der Grundidee her eine gute Sache – Leider klappt das hierzulande nicht immer so ganz wie geplant. Oftmals liegen alte Elektrogeräte monatelang an den Straßenrändern herum, weil die Entsorgung für viele Bürger entweder zu mühselig oder zu teuer ist.

Auch sind die großen Recyclinghöfe zum Teil überfordert oder durch dubiose Methoden in die Kritik geraten. Dass es auch ganz anders geht, zeigt Schweden nun mit einem neuen Recycling-Modell.

Denn vor kurzem hat in Schweden eine neue Art von Einkaufszentrum eröffnet „ReTuna Återbruksgalleria„- Hier bringt man einfach seine alten, gebrauchten Gegenstände hin und kann sich dann dafür etwas anderes wieder mitnehmen. Aber es geht hier nicht nur um das Verschieben von Schrott.

Die Mitarbeiter des Zentrums überprüfen jeden mitgebrachten Gegenstand und versuchen diesen dann wieder in Ordnung zu bringen, so dass er wieder in den normalen Warenkreislauf gebracht werden kann. Vieles wird auch an 2nd-Hand-Shops der Kette weitergeleitet und kann dort günstig erstanden werden.

Und was man nicht reparieren kann, wird sachgemäß zerlegt und dem normalen Recycling-System zugeführt.

So wird nicht nur eine Menge Müll eingespart, sondern es werden auch neue Jobs geschaffen – Ein Modell, welches in der Form auch für andere Länder sehr interessant wäre. Definitiv eine sehr coole Sache – Weiter so!

Schreibe einen Kommentar