Ein schwerer Tag für die US-Raumfahrt

Cygnus Explosion | Credit: NASADienstag, 28. Oktober 2014 – Es sollte ein ganz normaler Start werden. 5000 Pfund (ca. 2267kg) Nachschub an Lebensmitteln und Ausrüstung für wissenschaftliche Experimente sollte der private US-Raumtransporter „Cygnus“ zur internationalen Raumstation bringen.

Aber nur wenige Sekunden nach dem Start ereignete sich eine Tragödie – Plötzlich verliert die Trägerrakete an Schub und kurz darauf vergeht sie in einem gigantischen Feuerball.

Der stellvertretende Direktor von NASA’s „Human Exploration and Operations Directorate“, William Gerstemeier gibt in einer offiziellen Stellungnahme bekannt, dass man selbstverständlich enttäuscht über den Rückschlag sei, dass die Forschung und Entwicklung aber umgehend weitergehe, sobald man die Ursachen für diesen Unfall versteht.

Es sei zudem glücklicherweise niemand verletzt worden und auch für die Besatzung der ISS besteht keine Gefahr hinsichtlich der Vorräte an Lebensmitteln und Wasser.

Die komplette Stellungnahme könnt ihr hier in englischer Sprache lesen.

Nachfolgend gibt es noch ein Video des kompletten Vorfalls aus dem NASA.tv Channel:

Explosion! Cygnus Cargo Spacecraft Destroyed In Launch Mishap | Video

Schreibe einen Kommentar