Ein zweiter Mond am Himmel?

Mond | Quelle: Pixabay.com | Lizenz: CC0 / GemeinfreiDer Mond – Unser ständiger Begleiter. 

Wenn es nach der chinesischen Weltraumagentur geht, haben wir bald sogar zwei davon. Zumindest eine weitere Lichtquelle, die ähnliche Leuchtkraft besitzen soll, wie der Vollmond.

Die Idee dahinter ist einfach – China möchte damit Energie sparen. Die zusätzliche Beleuchtung soll nachts dafür sorgen, dass weniger Energie für Straßenlaternen verbraucht werden muss – Außerdem können empfindliche Solarkollektoren so auch Nachts wertvolles Licht in Strom umwandeln.

Ab 2020 soll der neue Himmelskörper bereits im All installiert werden – Zunächst mit dem Ziel, die chinesische Millionenmetropole Chengdu nachts mit Licht zu versorgen.

Wenn dann alles nach Zufriedenheit abläuft, sollen ab 2022 drei weitere Satelliten in’s All geschossen werden, die mit großen Reflexionsflächen für Licht in chinesischen Städten sollen sorgen.

Aller Euphorie zum Trotz – Auch wenn es sich dabei theoretisch um fantastische, neue Möglichkeiten handeln sollte – Es ist überhaupt nicht bekannt, was so eine große, künstliche Lichtquelle mit der Pflanzen- und Tierwelt anstellt. Daher bin ich persönlich gegen dieses Vorhaben.

Ihr könnt mir ja mal in die Kommentare kloppen, wie eure Meinung dazu ist 🙂

Schreibe einen Kommentar