Euro Truck Simulator 2 & American Truck Simulator – Das große März-Update

Truck | Quelle: Pixabay.com | Lizenz: CC0 / GemeinfreiMeine beiden Lieblingsspiele Euro Truck Simulator 2 & American Truck Simulator erhalten wieder Updates!

Derzeit gibt es bereits die Public Beta – Für den ETS2 in der Version 1.27 und beim ATS in der Version 1.6.

Beide Spiele bekommen wieder eine ganze Reihe von Updates – Insbesondere im Euro Truck Simulator 2 können sich die Spieler aber auf ein ganz besonderes, neues Feature freuen!

American Truck Simulator 1.6

Im ATS gibt es ein Update für die Trailer. Hier kann man künftig einzelne Trailerachsen anheben oder absenken. SCS fügt dazu eine neue Option in den Tastenbelegungen ein – Standardmäßig ist hier aber keine Taste zugewiesen. Wer das neue Feature also nutzen möchte, muss unbedingt eine Taste in der Steuerungsconfig hinterlegen.

Außerdem gibt es noch ein neues, kleines Tool welches man sich an der Windschutzscheibe befestigen kann. Dieses zeigt bei Annäherung an eine Wiegestation an, ob man diese umfahren darf oder nicht. Das hat insbesondere Vorteile für diejenigen Spieler, die gerne sämtliche UI’s des Spiels dauerhaft verbergen (wie ich auch) – Und das schließt den Route Advisor mit ein.

Weiterhin wird man mit dem Update noch die interne Steuerung der Motoren und der Bremsen optimieren. Außerdem – und das ist ziemlich cool – gibt es künftig auch Differenzialsperren. Doch dazu gleich noch einmal mehr.

Euro Truck Simulator 2 1.27

Der ETS2 bekommt im Grunde genommen die gleichen Updates wie der ATS – Abgesehen mal von dem Tool für die Wiegestationen.

Aber darüber hinaus gibt es noch ein Feature, auf welches ich persönlich schon lange gewartet habe: Streifenwagen im Straßenverkehr. Ganz genau!

Im ATS ist es ja schon seit Release üblich, dass die Polizei sich unter die anderen Fahrzeuge im Straßenverkehr mischt – So kann es auch dann vorkommen, dass die Polizei ein Knöllchen wegen Raserei ausstellt, wenn man sich fernab der belebten Routen befindet. Im ETS2 war das bisher ja leider nicht so. Wenn man eine Strecke kannte und wusste, wo die Blitzer sind, konnte man durchaus mal beherzt den Bleifuß machen – Doch damit ist jetzt Schluss!

Das Tolle daran ist: Es fahren nicht einfach standardisierte Polizeiautos durch die Gegend – Die sind korrekterweise von Land zu Land unterschiedlich. Und zwar nicht nur mit einem Skin sondern auch mit den landestypischen Automodellen. Sollte ein Polizeiwagen die Landesgrenze passieren und sich somit außerhalb seiner Zuständigkeit befinden, darf der Polizist im Übrigen keine Strafe mehr für ein Vergehen aussprechen. Das ist auch mal wieder typisch für SCS – Sehr detailverliebt.

Beide Spiele bekommen darüber hinaus die neuen Schaltlogiken für die Motoren – Power, Normal und Eco. Darüber hinaus wird auch der Spritverbrauch künftig wesentlich genauer berechnet. Und – wie oben schon beschrieben – wir bekommen auch noch Differenzialsperren. Mit einem Sperrdifferenzial ist es wesentlich komfortabler, unwegsames und hügeliges Gelände mit schwerer Ladung zu befahren.

Auch ECS weist an dieser Stelle auf „wirklich schwere Ladungen“ hin – Möglicherweise ein Hinweis auf ein neues Cargo DLC! (Was ebenfalls sehr cool wäre)

Derzeit befinden sich die neuen Versionen beider Spiele noch in der öffentlichen Betaphase – Normalerweise dauert es dann ein bis zwei Wochen bis zum Release.

HINWEIS:

Nutzer von Custom Maps und Mods wie Promods, Trucksim Map, Coast to Coast etc müssen sich bei diesem, größeren Update darauf einstellen, dass die Mods nicht mehr kompatibel sein werden. Das trifft wahrscheinlich im ATS auch auf meinen Volvo VNL670 zu (Ich liebe einfach diese 700PS V8). Wer Mods einsetzt, muss sich daher ein wenig gedulden, bis die Modder ein entsprechendes Update bereit stellen.

Ride on!


Interesse? Dann bestelle doch einfach und unkompliziert über meine Affiliate-Links 🙂 – Das kostet für Dich nicht mehr, unterstützt mich aber. Danke!

Schreibe einen Kommentar