Explosive Wochenenden (Umfrage)

Feuerwerk | Quelle: Pixabay.com | Lizenz: CC0 / GemeinfreiFestivals, Stadtfeste, Stadtteilfeste, Dorffeste, Hochzeiten, Geburtstage, Kirmes, Messen, Jahrmärkte, Parkfeste… Die Deutschen haben viel zu feiern. Und seit der Reform vor ein paar Jahren darf eines jetzt bei jeder Veranstaltung nicht mehr fehlen: Das Feuerwerk.

An jedem Wochenende knallt und kracht es, blitzt und knistert es. Teilweise auch an mehreren, aufeinanderfolgenden Tagen. Was es früher nur an Silvester oder mit besonderen, sehr teuren Ausnahmegenehmigungen gab, ist jetzt schon Alltag geworden.

Das an Gefechtslärm erinnerndes Gerummse hält Kinder und Tiere wach, versetzt manche Mitbürger ob ihrer Erinnerung an vergangene Tage in Panik und hat darüber hinaus allein im Jahr 2015 über 4Tonnen (4.000 Kilogramm) zusätzlichen Feinstaub frei gesetzt. Das entspricht den Feinstaubwerten, die durch knapp 890 Millionen Kilometer Autofahren mit einem durchschnittlich dicken Luxusauto freigesetzt werden. (Grobe Schätzung aufgrund der aktuell maximal zugelassenen Feinstaubwerte von 0.0045g pro Kilometer; danke für das Update an Kadaver.)

Meine Frage nun: Muss das sein?

Ich habe dafür eine kleine Umfrage eingerichtet. 🙂

Was haltet ihr davon, dass es inzwischen an allen Wochenenden irgendwo Feuerwerk gibt? Findet ihr auch, dass es langsam Überhand nimmt und reduziert werden sollte, damit es wieder etwas Besonderes wird? Oder findet ihr, dass jeder selbst entscheiden sollte, wie oft und wie viel er feiert?

Bin mal gespannt auf eure Meinung.

Wird es mit den Feuerwerken langsam zu viel?

View Results

Loading ... Loading ...

7 Gedanken zu “Explosive Wochenenden (Umfrage)

  1. Ich gebe mal eines zu bedenken, viele Obstbäume wenden krank! Warum? Weil immer weniger Haushalte „normaler“ Feuerung heizen, sondern nur noch schadstoffarm bzw mit Gas / Öl. Früher haben die Abgase die Bäume vor den Krankheiten geschützt, Heute muss man im Frühjahr Holzkohle(-staub) um und an die Bäume bringen, damit diese Krankheit den Bäume nicht schädigt bzw der Baum sich dagegen wehren kann.

    Darum ist eher die Frage wichtig, WIE problematisch der Feinstaub wirklich ist! Zuviel ist auf jedenfall ungesucht, das ist wohl wahr, nur wie würde sich eine enorme Verringerung bis villeicht sogar auf 0 auf die Natur auswirken ?

    • mist, beim gegenlesen abgeschickt -.- wie auch immer das passieren kann (und ich sollte kurz nach dem Auswachen auch nix schreiben) …. jedenfalls:

      wenden = werden

      Haushalte = Haushalte mit

      den Bäume = die Bäume

      ungesucht = ungesund

      • Du willst mir doch jetzt nicht ernsthaft erzählen, dass giftiger Feinstaub aus unseren Motoren und Industrieanlagen die Bäume beschützt?

        Wie hat die Erde das denn dann vor der industriellen Revolution gemacht?

Schreibe einen Kommentar