Fahrräder, die frische Luft machen!

Smog-Free-Bike | Quelle: Studio Roosegaarde | Lizenz: CC0 / GemeinfreiBereits in der Vergangenheit hat das niederländische Studio Roosegaarde mit neuen, bahnbrechenden Ideen in Sachen Umweltschutz auf sich aufmerksam gemacht.

Von einigen Projekten des Studios habe ich ja auch bereits berichtet – Beispielsweise vom intelligenten Highway, dem utopisch anmutenden Radweg und auch von den luftreinigenden Türmen in China.

Nachdem das „Smog Free Projekt“ in China nun erste Erfolge verzeichnet, möchte das Studio nun neue Wege gehen und bringt das nächste Projekt auf den Weg.

Und zwar sollen im großen Stil Fahrräder mit der in den Smog-Free-Towers verwendeten Technologie ausgestattet werden. So sollen die neuen Fahrräder, angetrieben durch die Pedalbewegung Smog vor dem Rad aufnehmen und die gereinigte Frischluft in Richtung des Fahrers wieder abgeben.

So sollen die Bürger der smogverseuchten Städte Chinas während des Fahrradfahrens in den Genuss frischer Luft kommen und die zugleich auch noch größere Mengen gereinigte Frischluft in die Atmosphäre abgeben.

Die Bikes soll man künftig für kleines Geld ausleihen können. Somit möchte China einen weiteren Beitrag in die Reinigung der verseuchten Atemluft in den Ballungsgebieten leisten. Die aufgenommenen Smogpartikel werden dann in Filtern gespeichert, die regelmäßig durch die Betreibergesellschaft getauscht werden. Wie beim Smog-Free-Projekt üblich, werden diese Filter im Anschluss daran entleert und die Smogpartikel werden verwendet, um daraus Schmuck herzustellen der ebenfalls für kleines Geld käuflich erworben werden kann.

Die Erlöse sollen in den Ausbau des Projektes fließen.

Alle Informationen dazu gibt es im aktuellen Pressebericht unter diesem Link: KLICK MICH.

Eine weitere, geniale Idee vom Studio Roosegaarde. Respekt für die tolle Leistung. Und auch Respekt an die Regierung Chinas, die solche Projekte finanziert und mutig genug ist, auch abseits des regulären Denkens in neue Herangehensweisen zu investieren.

Schreibe einen Kommentar