Keine Straßenbahnen mehr in Mülheim an der Ruhr

Keine Straßenbahnen mehr in Mülheim an der Ruhr

abzweigaktienstr Der Verfall der Infrastruktur schreitet voran. Nach so vielen Jahren stellt unsere Nachbarstadt Stadt Mülheim an der Ruhr bald den Betrieb ihrer Straßen- und U-Bahnen ein.

Das beruhigende, vibrierende, langsam an den Fundamenten der umliegenden Häuser nagende Rumpeln der Straßenbahnen aus Essen und Mülheim hat mich in über 10 Jahren Wohnen am Abzweig Aktienstraße täglich begleitet – Nun wird es für die dort verbliebenen wohl bald etwas ruhiger werden.

Zumindest behauptet dies ein Artikel, der heute morgen bei der WAZ Mediengruppe (derwesten.de) erschienen ist. Demnach ist einfach nicht genug Geld dafür da, das Schienennetz aufrecht zu erhalten und zu warten.

Ich finde, die benachbarten Städte sollten dafür alle zusammenwerfen, denn schließlich geht es hier „nur“ um ein paar Millionen Euro die fehlen – Während man Milliarden in den Süden Europas schießt.

Die Straßenbahnen sind eine langjährige Institution, die nicht aus dem Ruhrgebiet wegzudenken ist. Die Umstellung auf privatisierte Buslinien kann da keine Lösung für sein. Ausserdem baut die Stadt Essen aktuell erst das Schienennetz aus – Unter anderem ist dies vor Kurzem erst mit der Linie in Richtung Mülheim geschehen. Ich erinnere mich noch gut an die riesige Baustelle, die Wochenlang die Aktienstraße ab Tankstelle/Edeka/Aldi blockiert und zu wahnwitzigen Staus geführt hat.

Soll das nun alles umsonst gewesen sein? Die dort verpulverten Gelder sollte die ganze Diskussion also obsolet machen.

Zu Not muss eben eine Bürgerinitiative her – Wenn jeder Bürger angeschlossener Städte der meoLine auch nur einen Euro im Jahr geben würde, wäre das ganze Nahverkehrsnetz saniert.

Also tragt die Information weiter! Es reicht mit dem Sparwahnsinn – Spart an den Gehältern der Manager – Spart an den Renten der Politiker – Aber nicht mehr an unserer Infrastruktur. Es ist ja nicht so, als wäre das erst der Anfang! (vom Ende)

Andere Alternative –> Soli für die Weststädte? 😉 (Aufbauprojekt West)

Stand up!

1 Gedanke zu “Keine Straßenbahnen mehr in Mülheim an der Ruhr

  1. Spart an den Gehältern der Manager – Spart an den Renten der Politiker <<<< was denkst du was DANN loswäre …. die müssten sich selber beschneiden dann ja … also dass kann doch nicht sein … also nein wirklich … die arme Politiker, die haben sich doch ihre sauer ergaunerte, selbstbestimmte Rente doch redlichst verdiente …

Schreibe einen Kommentar