Klimawandel: Der Mensch ist nicht alleine Schuld

Eisberg | Quelle: Pixabay.com | Lizenz: CC0 / GemeinfreiDer Klimawandel beschleunigt sich und zweifelsohne trägt der Mensch zu dieser Beschleunigung maßgeblich bei. Wie aber schon länger vermutet, handelt es sich bei der Erderwärmung um ein zyklisches Phänomen, welches durch die Aktionen der Menschen zwar beschleunigt, aber nicht voll-umfänglich verursacht wird.

Zu diesem Schluss sind jetzt auch Klimaforscher von der University of California Santa Barbara gekommen, nachdem man alle uns bekannten Einflüsse durch Menschen aus den Computersimulationen herausgerechnet hat.

Und dazu gehört nicht nur der CO2-Ausstoß sondern beispielsweise auch die von unseren „Eingriffen“ verursachten Änderungen in der globalen Windzirkulation.

Glaubt man den aktuellen Berechnungen so ist der Mensch „lediglich“ zu 70 bis 50 Prozent an den Rückgängen der arktischen Eismasse beteiligt.

Das kann man nun sowohl positiv als auch negativ betrachten – Und zwar aus mehreren Gründen.

Zum einen sind 50~70% immer noch eine Hausnummer – Daran kann man langfristig aber sicher etwas ändern. Ich denke mir, dass die Problematik an der Stelle aber noch viel weiter geht.

Nehmen wir nun einmal an, dass wir künftig nicht nur unseren „Beitrag“ zur Erderwärmung stoppen wollen sondern den gesamten Vorgang anhalten oder gar umkehren möchten, so wie das von vielen Forschern aktuell noch gefordert wird. Dann müssten wir nicht nur all unsere Einflüsse auf das Klima überdenken sondern gleichzeitig auch gegen Mutter Natur antreten. 

Laut einem Beitrag im Spiegel gibt es dafür sogar einen Plan. Windgetriebene Pumpen sollen kühles Meerwasser auf die in der Arktis verbliebenen Eisblöcke leiten – Wo es dann anfrieren würde und somit die Eisblöcke wieder dicker machen könnte. Man bräuchte knapp zehn Millionen Pumpsysteme – Über die nächsten zehn Jahre verteilt würde die Staatengemeinschaft dafür 500 Milliarden Dollar in die Hand nehmen müssen.

Ein kleiner Preis für die Rettung des Planeten. 

2 Gedanken zu “Klimawandel: Der Mensch ist nicht alleine Schuld

  1. genau das sagte ich schon lange, das der Mensch zwar eine Mitschuld trägt, aber nicht vollumfänglich, wie und die ganzen Ökos etc weismachen wollen.

    zu dem Pumpensystem ist auch die sache, wie versorgen und allgemein wie machen? außerdem welche auswirkungen hat das dann auf des Planetare Förderband? Denn wenn das zum erliegen kommt, dann wirds erst richtig duster!

Schreibe einen Kommentar