Kommt bald der Jungbrunnen?

Party | Quelle: Pixabay.com | Lizenz: CC0 / GemeinfreiSchon seit Menschengedenken suchen wir nach der Quelle der ewigen Jugend.

In jeder Kultur gibt es Fabelgeschichten oder religiös motivierte Geschichten wie den heiligen Gral, unsterbliche Elfen usw. 

Auch in der modernen Science-Fiction wie beispielsweise der Romanserie „Honor Harrington“ findet etwas dergleichen in der Form einer medizinischen Behandlung mit Namen „Prolong-Behandlung“ Verwendung nach der Menschen mehrere hundert Jahre alt werden können und sich dabei lange Zeit an jugendlicher Vitalität erfreuen.

Doch wenn man Forschern des Houston Methodist Research Institutes glauben mag, so befindet sich die Medizin inzwischen auf einem sehr fortgeschrittenen Weg, diesen menschlichen Wunschtraum wahr werden zu lassen.

Einem Artikel zufolge, der am 31. Juli 2017 in der Fachzeitschrift „Journal of the American College of Cardiology“, hat man sich mit der Krankheit „Progerie“ (oder auch Werner-Syndrom) auseinander gesetzt. Diese, äußerst seltene Krankheit bewirkt, dass Kinder unglaublich schnell altern und dann zumeist in ihrer Teenie-Phase an einem Schlaganfall oder Herzinfarkt versterben.

Die meisten an dieser Gen-Krankheit leidenden Personen haben offensichtlich gekürzte „Telomere„, das ist eine Sache, die man auch in den Zellen gesunder 69-jähriger Probanden fand.

Auf Basis dieser Erkenntnis hat das Team dann eine RNA Therapie entwickelt, die direkt in die Zellen injiziert wurde um diese dazu anzuregen, Telomerase zu produzieren. Das ist kurz gesagt ein Protein, welches Telomere verlängert. Nach dem Laborversuch haben sich die behandelten Zellen gesund verhalten und normal weitergearbeitet, während die unbehandelten Zellen nach und nach abstarben.

Auch die Rate mit der die Zellen altern wurde enorm reduziert.

Natürlich braucht man von diesem Feldversuch bis hin zu einem fertigen Präparat noch einiges an Forschung – Das Team ist sich jedoch sicher, auf diese Weise bald so ziemlich alle medizinischen Probleme lösen zu können, die vom menschlichen Alterungsprozess ausgehen – Und darüber hinaus ist man zuversichtlich, Behandlungsmethoden entwickeln zu können, die dem Mechanismus des Alterns generell entgegen wirken können. Dazu will man die RNA-Therapie mittels Nanopartikel direkt in die Zellen der Patienten befördern.

 

 

Schreibe einen Kommentar