Mass Effect: Andromeda – Was ist dran an der Kritik?

Andromeda Galaxie | Quelle: Pixabay.com | Lizenz: CC0 / GemeinfreiEs ist endlich so weit – Mass Effect Andromeda ist offiziell in Deutschland erschienen und ich habe das Spiel nun in einer ersten, kleinen 3-Stunden-Session angespielt.

Eines vorab: Ich bin begeistert! Es sieht wunderschön aus, die Story fängt super an und macht einfach Lust auf mehr!

Ich muss dazu sagen: Ich habe es schon vor einer Weile vorbestellt und bekam es in den letzten Tagen dann ein wenig mit der Angst zu tun. Es war in den Medien von Bugs und Glitches die Rede, von miesen Charakter-Animationen und entgleisten Gesichtszügen.

Genau darauf möchte ich jetzt einmal kurz eingehen – Und auch darauf hinweisen, warum vieles, was man so gehört/gelesen hat einfach Quatsch ist und wieso man professionellen Spieletestern nicht immer glauben sollte.

Ich versuche den Text so Spoilerfrei wie möglich zu halten 🙂

Seit Tagen zerreißt sich die Presse das Maul über Mass Effect: Andromeda. (Sorry für die Umgangssprache an der Stelle – Aber das macht mich einfach sauer!)

User laden Videos hoch in denen man zeigt, wie die Protagonistin des Spiels – Ryder – in einer kritischen Situation auf die ich nun nicht weiter eingehen möchte, völlig unpassende „Gesichts-Effekte“ schiebt, bei denen man im echten Leben vermutlich einen Arzt rufen würde. Das Video wird dann noch mit dem für Sitcoms typischen Gelächter unterlegt. (Wer es noch nicht kennt und es unbedingt wissen möchte, der gebe bei Youtube einfach mal Andromeda Sitcom ein)

Dann gibt es noch ein Video, in dem man sich über die scheinbar ulkigen Bewegungsmuster der Charaktere lustig macht.

Als ich das gesehen habe, ist mir ganz schön der Kloß im Hals stecken geblieben – Schließlich hatte ich schon vorbestellt und das, was ich gesehen habe, wäre für einen storyverliebten Spieler wie mich ein No-Go, da einen das ständig wieder aus der Stimmung herausboxen würde. Trotzdem bin ich nun einmal völlig unvoreingenommen in das Spiel gegangen.

Und was soll ich sagen? Obwohl dieses „Problem“ noch nicht gepatched wurde, hatte ich – selbst in der „Sitcom-Video-Scene“ keinerlei Probleme. Die Gesichter der Figuren wirken stimmig, die Animationen natürlich und realistisch. Die Stimmung wird gut rüber gebracht und auch die deutsche Sprachausgabe ist nicht so miserabel wie von einigen Kritikern bemängelt. 

Ich muss allerdings dazu sagen, dass die Videos immer das Default-Modell von Ryder zeigten und ich mir einen individuellen Charakter erstellt habe. Und das in einiger Kleinarbeit, die sich aber durchaus lohnt. Schließlich will mich mit meiner Spielfigur nun hunderte Stunden an Abenteuern bestreiten.

Um aber einmal auf den Punkt zu kommen: Ich finde es äußerst bedenklich, mit welcher Beharrlichkeit sich die Spielezeitschriften an einzelnen Problemen festklammern und die thematisieren – Dutzende Postings und Videos und immer wird nur davon geredet und die Wut der Spielergemeinde wird damit aktiv forciert. 

Dabei hat sich Bioware bereits freundlich und professionell dazu geäußert und wird sich definitiv noch um so einige Probleme kümmern. 

Ich für meinen Teil habe ME:A nun die ersten drei Stunden gemeinsam mit meiner Frau angespielt und wir haben keine Storyblocker gefunden. Diese ganze Sache mit den Spieletests ist aber auch immer ein zweischneidiges Schwert. Unter jedem Test steht nun noch eine „Meinung“ dabei – Dabei ist das immer noch Empfindungssache und daher wenig objektiv. Abseits von Technik-Checks, Frame-Messungen, Hardwaretabellen sowie einigen, allgemeinen Infos zur Umsetzung sind Spieletests meiner Ansicht nach daher wenig nützlich.

Deswegen schaue ich mir bei Bedarf lieber ein Let’s Play an – Oder lade mir vorab die Demo. Nur so kann ich sicher sein, dass ein Spiel zu mir passt.  Das habe ich nun bei ME:A nicht getan – Habe es aber auch bisher nicht bereut,

Für mich passt’s auf jeden Fall und ich würde jedem Sci-Fi nahe legen, das Spiel einmal über Origin zu testen.

Mit diesen Worten: Wir sehen uns in Andromeda 🙂

Edit: Ich habe noch keine Screenshots oder Videos gemacht – Falls gewünscht, kann ich das natürlich gerne nachholen. Und ich kann auch gerne „meine“ Ryder als Charakter für den Import bereit stellen.


Bock auf Andromeda? Hier kannst Du es kaufen 🙂 Hinweis: Das sind Affiliate Links vom Amazon Partnerprogramm. Durch einen Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision – Das Spiel wird für Dich aber nicht teurer! Wo und wann Du etwas kaufst, bleibt natürlich immer noch Dir überlassen. Danke! 🙂

Schreibe einen Kommentar