Meine Musik kommt jetzt von Hearthis!

Attebtion | Pixabay.com | Lizenz: CC0 / GemeinfreiEine wichtige Information für all diejenigen von euch, die sich zwischenzeitlich mal meine Sounds reinziehen.

Ab sofort wird mein Soundcloud Profil abgelöst durch:

https://hearthis.at/lorazz/

Bitte ändert eure Lesezeichen entsprechend. Außerdem wäre es cool, wenn ihr euch dort für einen kostenlosen Account anmeldet und mir dann folgt 🙂 Mixes und Tracks zu teilen ist natürlich auch immer eine geile Sache!

Ich habe bereits alle Links auf der Webseite entsprechend angepasst – Ab dem 25. März dürften die meisten meiner Stücke auf Soundcloud nicht mehr erreichbar sein sondern nur noch über Hearthis aufgerufen werden können. Auch bei Hearthis sind tausende Künstler vertreten um dort ihre Musik anzubieten – Es lohnt sich also angemeldet zu sein, selbst wenn man keine eigenen Projekte hochladen möchte.

Ich möchte nun nicht schlecht über Soundcloud reden, da ich in den letzten Jahren wenig bis keine Probleme mit dem Dienst hatte – Doch die Zeichen der Zeit stehen nun schon seit einer Weile gegen den ehemaligen Platzhirsch am Streaming-Markt. Ein bisschen tut der Wechsel schon weh, besonders wenn ich auf die Statistiken schaue und mir vor Augen halte, dass ich nun quasi wieder von Null anfange. Der herzliche Empfang, die Killer-Features und der geniale Service des Hearthis-Teams machen das aber mehr als wieder wett.

Und somit wird am kommenden Freitag das erste Set von mir exklusiv bei Hearthis erscheinen. 🙂 Doch da kommt noch einiges mehr.

Schaut euch einfach mal das neue Profil an.

Bei der Umstellung ist mir übrigens aufgefallen, dass einige meiner älteren Sets überhaupt noch nicht hier auf der Webseite beworben wurden! Weiß der Geier wieso! Aber denen möchte ich bei dieser Gelegenheit noch ein paar Zeilen Text gönnen. Es wird Zeit für ein wenig Geschichte:

Es gibt zwar noch ältere Werke von mir aber derzeit beginnt das Archiv im Jahr 2009. Und zwar mit brachialem Hard Trance:

Revolution Of Mind by Lorazz on hearthis.at

Kurz danach gab es mit ähnlichem Stil die Symphony Of Destruction:

Symphony Of Destruction by Lorazz on hearthis.at

Nicht zu vergessen: Die Tech-House Bomben aus der Trilogie „Requiem for a Dream“

Requiem For A Dream (Part 1 – The Awakening) by Lorazz on hearthis.at

Requiem For A Dream (Part 2 – Walking In The Middle) by Lorazz on hearthis.at

Requiem For A Dream (Part 3 – The Ascension) by Lorazz on hearthis.at

Als damals mein erster, richtiger Mixer kam, wurde dieser Mix veröffentlicht:

MiniMix 18.02.2010 (Introducing Fabulous Sonic Mixer) by Lorazz on hearthis.at

Aus einer nächtlichen Session wurde dieses transdimensionale Stück:

Transdimensional by Lorazz on hearthis.at

Freunde des progressive Tech House sind beim Metropulsar gut aufgehoben:

The Metropulsar by Lorazz on hearthis.at

Während dieser Mix zeigt, was man so tut wenn man kein Internet hat:

Sitting At Home Netless 2010 by Lorazz on hearthis.at

Trance-Freunde werden hier ihren Spaß haben:

The Celestial by Lorazz on hearthis.at

Und dann gibt es noch geheimnisvolle Klänge für Goa-Fans:

Das Musikdings by Lorazz on hearthis.at

Mehr Klassiker gibt es HIER.

Schreibe einen Kommentar