Morgendämmerung auf Ceres

Logo der DAWN Mission | NASA | GemeinfreiDawn – Morgendämmerung – so lautet der Name der NASA Mission, die nach über acht Jahren Flugzeit heute den Zwergplaneten Ceres erreicht hat.

Mit der Mission sollen die Anfänge unseres Sonnensystems sowie der Planeten ergründet werden. Denn wie auch Pluto hat Ceres es in seiner Entwicklung nicht bis zu einem „richtigen“ Planeten geschafft. Man kann hier also – so erhoffen es sich die Forscher – Rückschlüsse auf die „frühkindliche“ Entwicklung unserer Planeten ziehen um so mehr über Beschaffenheit und Aufbau unserer eigenen Heimat zu erfahren.

Die Raumsonde wurde übrigens mit europäischer Hilfe gebaut, das Kamerasystem stammt zum Beispiel aus Deutschland.

Zwergplanet Ceres - Aufgenommen von NASA's Raumsonde DAWN | Lizenz: GemeinfreiCeres macht bereits seit einigen Tagen von sich reden: Denn auf ersten Bildern aus Februar 2015 wurde ein mysteriöses Funkeln auf der Oberfläche der weit entfernten Welt entdeckt. Bisher kann man nicht mit Sicherheit sagen, was dieses Funkeln auslöst – Jedoch wird vermutet, dass Ceres zu 25% aus Wasser besteht und dass es große, unterirdische Ozeane geben könnte. Das Funkeln könnte somit eine Reflektion von Sonnenlicht sein, welches durch Eis an der Oberfläche gebrochen und zurück geworfen wird.

Die Mission wird hoffentlich eine Erklärung dafür liefern. Bis Juli 2015 wird die Mission offiziell laufen – Dawn wird aber in der Umlaufbahn bleiben, bis ihr eines Tages der Strom aus geht.

Schreibe einen Kommentar