Neues Raumschiff fliegt zur ISS

Neues Raumschiff fliegt zur ISS

Raumfahrtfans aufgepasst.

Nachdem im Juli 2011 das US-Spaceshuttleprogramm beendet wurde und am Dienstag das Shuttle Discovery auf den Weg in Richtung Smithsonian gebracht wurde, war man immer auf die russischen Soyuz-Kapseln angewiesen.

Das wird sich aber schon bald ändern. Denn aller Voraussicht nach (wenn alles glatt geht) wird am Montag, den 30. April 2012 (geplant um 16:22 Uhr) der erste private US-Raumtransporter ins All fliegen.

Dies ist der zweite Flug des von SpaceX entwickelten Raumschiffs „Dragon“. Der erse Flug fand am 8. Dezember 2010 statt, dort hat man erfolgreich für 3 Stunden und 19 Minuten erste Tests durchgeführt.

Ursprünglich sollte auch dieser Ausflug nur ein Test sein, doch man hat die Flüge 2 und 3 zusammengelegt. So wird das Schiff zwei Tage nach dem Start eine Annäherung an die ISS durchführen und soll dann am vierten Flugtag bei einem zweiten Anflug vom Canadarm2  Roboterarm an das Dock des US-Teils der ISS herangeführt werden.

Mit an Bord werden 521 Kilogramm Ladung sein, das Meiste sind Lebensmittel für die Astronauten. Mit zurück zur Erde werden dann über 600 Kilogramm Müll transportiert.

Gestartet wird das Ganze mit dem Trägersystem „Falcon 9„, einer Rakete die ebenfalls von SpaceX entwickelt wird.
Startort ist der NASA-Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida.

Im Rahmen des Commercial Resupply Services (CRS) Programms hat die NASA SpaceX für 1,6 Milliarden US-Dollar beauftragt, 12 Dragon-Flüge zur Versorgung der ISS durchzuführen.

Man darf also gespannt sein und hoffen, daß auch wirklich alles gut gehen wird. Sollte die Mission erfolgreich sein, so wird es auch bald schon bemannte Flüge mit der Dragon geben. Damit wäre dann die Abhängigkeit von russischen Raumschiffen vom Tisch.

Ein weiteres, in der Entwicklung befindliches Schiff ist übrigens der „Dream Chaser“ der US-Firma SpaceDev. Er soll ab 2015 ins All starten.
Die NASA selbst plant mit einem eigenen Projekt, dem „MPVC“ ab 2014 ins All zu starten, dieses Schiff soll auch für Langstreckenflüge wie zB. zum Mars ausgerüstet sein.

Schreibe einen Kommentar