Achtung: Gaswolke über NRW [UPDATE 2]

Achtung: Gaswolke über NRW [UPDATE 2]

[UPDATE 2] Gegen 12 Uhr hat die Stadt Mülheim offiziell Entwarnung gegeben, der Wind hat sich nun gedreht und die Wolke ist unterwegs in Richtung Moers. Einwohner diese Region sollen auf die lokalen Medien achten!

[UPDATE] Die Menschen in Krefeld, Duisburg, Mülheim und sogar Essen sollen Türen und Fenster geschlossen halten. Nach ersten Messungen ist die Wolke aber nicht giftig.

Seit heute Morgen brennt eine Lagerhalle eines Düngemittelherstellers in Krefeld. Eine Wolke aus Gas breitet sich derzeit Richtung Duisburg Süd aus und zieht offensichtlich weiter ostwärts – Könnte somit auch Mülheim oder Essen erreichen.

Wer also aus der Region kommt sollte auf jeden Fall ein Ohr auf’s Radio haben – Und sobald ihr eine Sirene hört begebt Euch ins Innere von Gebäuden, schliesst Fenster und Türen.

Die Feuerwehr misst aktuell wie schädlich die Gase sind, man kann derzeit nicht einschätzen ob die Wolke gesundheitsschädlich ist oder nicht. Daher solltet ihr im Alarmfall auf jeden Fall die Sicherheitsregeln einhalten.

Selbst Fahrzeuge der Essener Feuerwehr und der ganzen Region sind inzwischen zum Unfallort aufgebrochen.

Aktuelle Infos hier:
http://www.n-tv.de/panorama/Giftwolke-zieht-nach-Duisburg-article7306226.html

http://www.n24.de/news/newsitem_8242877.html

Verbindungsprobleme mit Samsung KIES

Verbindungsprobleme mit Samsung KIES

Besitzern eines SAMSUNG Smartphones oder Tablets ist mit Sicherheit schon das ein oder andere Mal scheinbar willkürlich eine lästige Fehlermeldung beim Anschluss des Gerätes an den Computer mit Samsungs Software KIES aufgefallen:

„Verbinden Sie das Gerät im Samsung Kies-(PC Studio)-Modus erneut. Der gegenwärtige Verbindungsmodus wird von Kies nicht unterstützt. Überprüfen Sie die USB-Einstellungen. (Einstellungen -> Anwendungen -> Entwicklung -> USB-Debugging(x))“

Das passiert inzwischen immer wieder mal seitdem es vor kurzem ein Update für die Software gab.

Manchmal ist es auch nicht möglich, auf die SD-Karte oder den internen Speicher zuzugreifen, da die Laufwerke einfach nicht im Explorer angezeigt werden. All diese wunderbaren Dinge passieren mir zum Beispiel mit meinem Galaxy SII (GT-I 9100) immer dann, wenn ich  grade kaum Zeit habe und eigentlich nur eben kurz ein Musikstück auf das Handy kopieren möchte.

Glücklicherweise habe ich nun endlich eine Lösung für das Problem gefunden!

Ursache dafür ist aktuell ein Problem mit den Sicherheitseinstellungen des Handys. Wenn man nämlich zum Entsperren des Displays die Option „Muster“, „PIN Code“ oder „Password“ (Menü Einstellungen -> Bildschirmsperre)  auswählt, spielt KIES total verrückt.

Seit ich aber vor Verbinden mit dem Computer einfach auf die Option „Gleiten“ wechsle ist der Fehler nicht ein einziges Mal aufgetaucht.

Ist natürlich nicht im Sinne des Erfinders aber so kann man das Problem wenigstens zeitweise umgehen. Ich dachte mir, das wär‘ für den ein oder anderen von Euch interessant zu wissen – Zumal mich das selber echt genervt hat und ich kein Workaround dazu im Netz gefunden habe.^^

Übrigens:

Im November 2012 soll das Android Update 4.1 auch für das Galaxy S2 rauskommen!

Das geht zumindest aus einer Roadmap hervor, die seitens Samsung Schweden veröffentlicht wurde. Diese kann man hier einsehen:

https://www.facebook.com/samsungsverige/app_208195102528120

Es bleibt also auch weiterhin um das ehemalige Samsung-Flaggschiff spannend^^

Die Zukunft der Menschheit

Die Zukunft der Menschheit

Es gibt doch tatsächlich wieder Zuversicht in der Welt.
Grade eben noch spricht man vom „Versagen“ der internationalen Klimapolitik und dem nur langsamen Umstellen auf die „Green Economy“ da kommt auf einmal ein Kommentar dazu, der einen ganz anderen Tonfall anlegt:

John Matthews und Frederick Boltz von der Umweltschutzorganisation Conservation International in Arlington im US-Staat Virginia schreiben nämlich: „Es gibt Anlass, vorsichtig optimistisch zu sein„.

Das hört man gerne, aber wie kommen die zwei dazu?

Die Geschichte zeige, dass die Menschheit sich – wenn sie dazu gezwungen wurde – auf Krisen eingestellt und hilfreiche Technologien entwickelt habe.

Die landwirtschaftlichen Erträge etwa seien in den vergangenen Jahrzehnten immens gestiegen. Auch das Montreal-Protokoll sei ein positives Beispiel: Es habe erreicht, dass der Ausstoß von Gasen, die die Ozonschicht zerstören, verboten wurde. Nun sei der Umstieg auf eine umweltfreundlichere Weltwirtschaft im Gange.

Es gebe zudem Anzeichen für ein deutlich gebremstes Bevölkerungswachstum.

Da kann man doch aufatmen – Zumindest bis zur nächsten Prognose.

Quellen:
PLoS Biology
SPON

Sommeranfang 2012

sonnenaufgang2012 Sommeranfang 2012

Da ist es nun soweit. Während von gestern auf heute Nacht die sog. Sommersonnenwende / Mittsommernacht war und die Tage nun wieder kürzer werden ist heute der kalendarische Sommeranfang.

Man darf also gespannt sein ob sich das Wetter noch etwas bessert^^

Bisher gibt’s bei uns allerdings größtenteils dichte Wolkendecken, vereinzelte Schauer und dazu Temperaturen zwischen 18 und 25°C!
Bald geht es auch schon wieder mit den Sommerferien los – Also lasst uns alle die Daumen drücken für schönes Wetter 🙂

An dieser Stelle auch nochmal Grüße an meine Musikfans da draussen:
Der Sommermix 2012 (Hitzewelle) wird voraussichtlich an diesem Wochenende erscheinen – Sobald ich die Zeit hatte, mich um das Cover zu kümmern. [EDIT: Siehe Mixcloud]

LG
– Lorazz

[UPDATE 2] Panne beim Jobcenter Essen?

Panne beim Jobcenter Essen?
Wieder Leistungen ausstehend für Mai/Juni 2012

[UPDATE 2 am 31.05.2012, 20:55Uhr]
Es gibt neue Infos dazu! Offenbar war das vorherige Update so nicht ganz korrekt, tatsächlich gab es auf „Der Westen“ nun eine Stellungnahme des Jobcenters – Demzufolge es sich tatsächlich um eine Panne handelte:
Aus Versehen wurde das Geld nicht wie sonst zum Monatsletzten sondern zum Monatsersten des Folgemonats (sprich zum 1.6.12.) angewiesen. Somit ist das Geld morgen auf den Konten der Empfänger. Man entschuldigt sich dafür und beteuert, daß dies eine einmalige Sache gewesen sei – Naja, wir kennen diese „einmaligen Sachen“ ja bereits. 😉
Danke für diese Information an den Leser Jonas.

[UPDATE 1 am 31.05.2012, 17:20Uhr]
Soeben ist eine neue Nachricht eingetrudelt, die Euch vielleicht aufatmen lässt:
Scheinbar liegt das Problem bei den angeschlossenen Banken, die derzeit daran arbeiten dieses zu beheben und die Buchungen bis heute Abend spätestens 20:00 Uhr durchführen wollen.
Ich drücke jedenfalls die Daumen, dass das klappt – Ansonsten müssten die Leistungen aber wohl spätestens bis morgen, also dem 1.6.12 verbucht sein.

Weiterlesen…

Die frechsten Werbelügen – Goldener Windbeutel 2012

Die frechsten Werbelügen – Goldener Windbeutel 2012

„Alkoholfreies“ Bier mit Alkohol, Zuckertees für Kleinkinder und mit Wasser gestrecktes Hackfleisch, das als „fettarm“ verkauft wird – welche Werbelüge ist die frechste? Die Verbraucherorganisation Foodwatch lässt darüber abstimmen – und die Firmen werden zunehmend nervös.

Da stehen sie mal wieder an: Die alljährlichen Wahlen der Verbraucherschutzorganisation „Food-Watch“ für den Goldenen Windbeutel.

Dabei handelt es sich um den Preis für die dreistesten Werbelügen und Produkt-Abzocke.
Auf der Website kann jeder mit abstimmen! In einem Fall hat Foodwatch sogar den Hersteller eines Produktes verklagt:

Und zwar bei der ach so tollen Becel-Pro-Aktiv Margarine. Diese enthält nämlich hochkonzentrierte Pflanzensterine, die den Cholesterinspiegel senken aber für Nebenwirkungen wie Herzkrankenheiten bekannt sind – In diesem Fall wäre eine Apothekenpflicht angebracht.

Die Top-Renner dieses Jahr sind aber „Clausthaler Classic alkoholfreies Bier“ (enthält 0,45Vol% Alkohol), Hipp Kinderfrüchtetees für Kleinkinder ab 12 Monaten (enthält 2,5 Stücke Würfelzucker pro 200ml) sowie Viva Vital Hackfleisch von NETTO mit 30% weniger fett (tatsächlich bloß 30% weniger Fleisch dafür gestreckt mit Wasser und Weizen aber 30% teurer).

Wer sich dagegen wehren möchte, sollte an den Umfragen auf der Foodwatch-Website teilnehmen – Es bringt wirklich etwas, da sich die Unternehmen davon inzwischen peinlich attackiert sehen. Und vor allem: Es hat in der Vergangenheit bereits desöfteren für handfeste Skandale und massive Umsatzeinbrüche gesorgt!

Der Unsichtbare Zweite

gandalf Der unsichtbare Zweite

Oder – Wieso manche Menschen garnicht auffallen!

Heute gibt’s mal einen Beitrag der etwas anderen Art.
Und zwar handelt es sich dabei um eine Beobachtung, die ich täglich auf meinem Weg morgens zur Arbeit mache – Ganz witzig wenn man mal genauer drüber nachdenkt.

Ist es nun Ignoranz, allgemeingesellschaftliches Denken oder einfach Unachtsamkeit? Ich weiß es nicht aber manche Menschen scheinen einfach unsichtbar zu sein. Zumindest solange, bis sie sich in Gesellschaft einer zweiten Person befinden.

Das beobachte ich jeden Morgen im Bus bei zwei jungen Schülern im Alter von ca 16-18 Jahren – Der Einfachheit halber nennen wir sie einfach mal Gandalf und Frodo. (Der Vergleich kam mir angesichts der Locken-Frisur von „Frodo“ ^^)

Irgentwo nach meiner Haltestelle steigt Gandalf in den Bus ein und stellt sich immer an die selbe Stelle – Er lehnt sich an die Gummilamellen im Mittelgelenk des Langbusses und hört Musik. Er ist unsichtbar – Wie ich dazu komme?
Hätte ich nicht einen Morgen lang akribisch genau darauf geachtet, wär er mir nicht aufgefallen!

Viele Haltestellen später steigt sein Kumpel, Frodo hinzu – Die beiden sehen sich, geben sich die Hand und beginnen eine Unterhaltung – relativ lautstark. PUFF! Gandalf erscheint!
Im Normalfall wär er mir niemals aufgefallen! Erst als Frodo dazu kommt,  – den man durch seine Ausstrahlung schon beim Einsteigen bemerkt – nimmt man auch Gandalf wahr.

Lustig oder? Wieder einmal ein Beispiel dafür, wie unscheinbar manche Menschen doch sein können – Würde ich in der Zeit aussteigen müssen, an ihm vorbeilaufen müssen würde ich ihn vielleicht sogar anrempeln – So unscheinbar ist der Kerl. Und das obwohl er JEDEN morgen mit dem selben Bus fährt wie ich.
Ein echter Kandidat für den Berufsstand des Meisterdiebes!

Geht das nur mir so oder ist Euch auch schonmal so jemand begegnet?
Ich bin gespannt auf eure Kommentare.

Kernfusionsökonomie – Die nächste notwendige Ebene für die Menschheit

Kernfusionsökonomie – Die nächste notwendige Ebene für die Menschheit

Ende Januar 2012 haben zwei Mitglieder des Basement-Wissenschaftsteams, Sky Shields und Ben Deniston, in einem Sonderbericht in LPAC-TV einen überzeugenden Beweis des universellen Prinzips präsentiert, das eine lebende Gattung zwingt, sich entweder weiterzuentwickeln oder auszusterben. Dieses Gesetz gilt nicht nur für die biologische Entwicklungsgeschichte der Erde, sondern auch für den Menschen. Das Massenaussterben in der Evolution ist in der menschlichen Zivilisationsgeschichte mit dunklen Zeitaltern und Wirtschaftszusammenbrüchen vergleichbar.

Dabei wird festgestellt dass jede Weiterentwicklung – Auch auf biologischer Ebene – mit wachsendem Energiebedarf verbunden ist.

Dazu gibt’s an dieser Stelle ein Video:

Kernfusionsökonomie – Die nächste notwendige Ebene für die Menschheit

Quelle:
Das Basement-Forschungsteam

Der galaktische Wetterbericht

Der galaktische Wetterbericht

Die Sonne ist plötzlich wieder aus dem Schlummer erwacht. Man sollte jedoch nicht vergessen, dass die Sonne gerade in ein Aktivitätsminimum eintritt, welches mehrere Jahrzehnte andauern und damit selbst das Maunder-Minimum gegen Ende des 17. Jahrhunderts in den Schatten stellen könnte. Die ideale Zeit also, mit der Kolonisierung des inneren Sonnensystems und den Vorbereitungen, nach den Sternen zu greifen, zu beginnen.

Es könnte sein, dass die Sonne der Galaxie das Steuer übergibt! Die Sonne hat zwar das bisher größte Forebush-Minimum von kosmischer Strahlung in diesem Sonnenzyklus verursacht, das womöglich die Hitzwille vom März in den USA verursacht hat, aber dennoch scheint die Sonne in ein Aktivitatsminimum überzugehen. Außerdem schlingt sich der polare Jetstream über Nordamerika in einem weiten Bogen, was nicht nur für enorme Temperaturschwankungen zwischen verschiedenen Gebieten der USA sorgt, sondern auch heftige Stürme im Landesinneren erzeugt.

Dazu zwei Videos:

Der galaktische Wetterbericht – 13. April 2012 – LPAC / BüSo

Der galaktische Wetterbericht – 20. April 2012 – LPAC / BüSo

Quellen:
BüSo
Wetterberichte
Das BASEMENT Forschungsprogramm

Neues Raumschiff fliegt zur ISS

Neues Raumschiff fliegt zur ISS

Raumfahrtfans aufgepasst.

Nachdem im Juli 2011 das US-Spaceshuttleprogramm beendet wurde und am Dienstag das Shuttle Discovery auf den Weg in Richtung Smithsonian gebracht wurde, war man immer auf die russischen Soyuz-Kapseln angewiesen.

Das wird sich aber schon bald ändern. Denn aller Voraussicht nach (wenn alles glatt geht) wird am Montag, den 30. April 2012 (geplant um 16:22 Uhr) der erste private US-Raumtransporter ins All fliegen.

Dies ist der zweite Flug des von SpaceX entwickelten Raumschiffs „Dragon“. Der erse Flug fand am 8. Dezember 2010 statt, dort hat man erfolgreich für 3 Stunden und 19 Minuten erste Tests durchgeführt.

Ursprünglich sollte auch dieser Ausflug nur ein Test sein, doch man hat die Flüge 2 und 3 zusammengelegt. So wird das Schiff zwei Tage nach dem Start eine Annäherung an die ISS durchführen und soll dann am vierten Flugtag bei einem zweiten Anflug vom Canadarm2  Roboterarm an das Dock des US-Teils der ISS herangeführt werden.

Mit an Bord werden 521 Kilogramm Ladung sein, das Meiste sind Lebensmittel für die Astronauten. Mit zurück zur Erde werden dann über 600 Kilogramm Müll transportiert.

Gestartet wird das Ganze mit dem Trägersystem „Falcon 9„, einer Rakete die ebenfalls von SpaceX entwickelt wird.
Startort ist der NASA-Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida.

Im Rahmen des Commercial Resupply Services (CRS) Programms hat die NASA SpaceX für 1,6 Milliarden US-Dollar beauftragt, 12 Dragon-Flüge zur Versorgung der ISS durchzuführen.

Man darf also gespannt sein und hoffen, daß auch wirklich alles gut gehen wird. Sollte die Mission erfolgreich sein, so wird es auch bald schon bemannte Flüge mit der Dragon geben. Damit wäre dann die Abhängigkeit von russischen Raumschiffen vom Tisch.

Ein weiteres, in der Entwicklung befindliches Schiff ist übrigens der „Dream Chaser“ der US-Firma SpaceDev. Er soll ab 2015 ins All starten.
Die NASA selbst plant mit einem eigenen Projekt, dem „MPVC“ ab 2014 ins All zu starten, dieses Schiff soll auch für Langstreckenflüge wie zB. zum Mars ausgerüstet sein.