Neues Raumschiff fliegt zur ISS

Neues Raumschiff fliegt zur ISS

Raumfahrtfans aufgepasst.

Nachdem im Juli 2011 das US-Spaceshuttleprogramm beendet wurde und am Dienstag das Shuttle Discovery auf den Weg in Richtung Smithsonian gebracht wurde, war man immer auf die russischen Soyuz-Kapseln angewiesen.

Das wird sich aber schon bald ändern. Denn aller Voraussicht nach (wenn alles glatt geht) wird am Montag, den 30. April 2012 (geplant um 16:22 Uhr) der erste private US-Raumtransporter ins All fliegen.

Dies ist der zweite Flug des von SpaceX entwickelten Raumschiffs „Dragon“. Der erse Flug fand am 8. Dezember 2010 statt, dort hat man erfolgreich für 3 Stunden und 19 Minuten erste Tests durchgeführt.

Ursprünglich sollte auch dieser Ausflug nur ein Test sein, doch man hat die Flüge 2 und 3 zusammengelegt. So wird das Schiff zwei Tage nach dem Start eine Annäherung an die ISS durchführen und soll dann am vierten Flugtag bei einem zweiten Anflug vom Canadarm2  Roboterarm an das Dock des US-Teils der ISS herangeführt werden.

Mit an Bord werden 521 Kilogramm Ladung sein, das Meiste sind Lebensmittel für die Astronauten. Mit zurück zur Erde werden dann über 600 Kilogramm Müll transportiert.

Gestartet wird das Ganze mit dem Trägersystem „Falcon 9„, einer Rakete die ebenfalls von SpaceX entwickelt wird.
Startort ist der NASA-Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida.

Im Rahmen des Commercial Resupply Services (CRS) Programms hat die NASA SpaceX für 1,6 Milliarden US-Dollar beauftragt, 12 Dragon-Flüge zur Versorgung der ISS durchzuführen.

Man darf also gespannt sein und hoffen, daß auch wirklich alles gut gehen wird. Sollte die Mission erfolgreich sein, so wird es auch bald schon bemannte Flüge mit der Dragon geben. Damit wäre dann die Abhängigkeit von russischen Raumschiffen vom Tisch.

Ein weiteres, in der Entwicklung befindliches Schiff ist übrigens der „Dream Chaser“ der US-Firma SpaceDev. Er soll ab 2015 ins All starten.
Die NASA selbst plant mit einem eigenen Projekt, dem „MPVC“ ab 2014 ins All zu starten, dieses Schiff soll auch für Langstreckenflüge wie zB. zum Mars ausgerüstet sein.

Baustelle der EVAG in Essen-Frohnhausen

Baustelle der EVAG
in Essen-Frohnhausen

Eine Meldung für meine Leser aus Essen.
Bei mir um die Ecke gibt es über’s Wochenende eine Gleisbaustelle der EVAG.
Da am Straßenrand schon ein paar Tage neue Gleise liegen, habe ich mich eben an die EVAG gewendet und erfahren, daß auf der Frohnhauser Straße, Ecke Onckenstraße an diesem Wochenende (vom 21.4. bis in die Nacht zum 23.4.) neue Straßenbahngleise verlegt werden.

Das betrifft an der Stelle die Linie 109.

Am Montag zum Start des Berufsverkehrs soll dann alles wieder normal laufen – Man darf gespannt sein 🙂

Ob jedoch nun die letzten paar Haltestellen garnicht angefahren werden oder ein Ersatzbus eingesetzt wird konnte man mir jetzt noch nicht sagen. Wenn’s dazu was Neues gibt, poste ich es in den Kommentaren.

Ich wünsche Euch ein angenehmes Wochenende!

Grüße

Samsung Galaxy S2: Android 4 ICS ist da

Samsung Galaxy S2:
Android 4 ICS ist da

Nach langem Warten ist es endlich soweit: Das große Android 4.0.3 Update für das Samsung Galaxy S2 wird seit heute in Deutschland über Samsung’s Software „Kies“ an die Endgeräte verteilt.

Für das Update (wird wie immer bei Samsung als Firmware Update deklariert) muss der Akku trotz bestehender USB-Verbindung zu mindestens 90% geladen sein. Die neue Version muss allerdings zwingend über die Kies-Software am PC aufgespielt werden – Über die Mobilvariante „Kies-Air“ ist das nicht möglich. Ich würde empfehlen, vorher ein komplettes Backup des Gerätes durchzuführen.

Weiterlesen…Samsung Galaxy S2: Android 4 ICS ist da

Anfrage: Magnetfeld Erdbeben 11.04.12

Anfrage: Magnetfeld Erdbeben 11.04.12

Aufgrund mehrerer Anfragen von Lesern:

Beim gestrigen Erdbeben (11. April 2012) im indischen Ozean spielten Erdmagnetfeld und Solaraktivität keine Rolle.

Seit Tagen haben wir nun schon eine relative Ruhephase; die Sonne zeigt zwar Sonnenflecken – Ein Hinweis auf baldige, neue Ausbrüche – aber ist derzeit an der Oberfläche ruhig.

Im entspannten Magnetfeld der Erde gibt es derzeit auch keinerlei ungewöhnliche Aktivität.

Dementsprechend war es ein ganz normales Beben ohne besondere Beeinflussung von aussen.
Die aktuelle Solaraktivität kann man übrigens auch jederzeit <HIER> überprüfen. Diese Seite wird im 10-Minuten-Rythmus aktualisiert.

Ich hoffe, Euch damit weiterhelfen zu können.

Vielen Dank für’s Lesen 🙂

Wer möchte kann übrigens auch mal auf Facebook vorbeischauen!
http://www.facebook.com/spheredrive
und
https://www.facebook.com/lorazzmusic

Gruß

Zeitgeist – Moving Forward

Zeitgeist: Moving Forward

Ich möchte Euch an dieser Stelle heute einen Dokumentarfilm vorstellen: Zeitgeist: Moving Forward.
Es handelt sich dabei um den dritten Film der Reihe von Peter Joseph.
Dies ist die offizielle Veröffentlichung (youtube) der Voice-over-Version von „Zeitgeist: Moving Forward“ von Peter Joseph, präsentiert vom Zeitgeist Movement Deutschland.

ZUSAMMENFASSUNG:
Bei dem Film handelt sich um eine Dokumentation in Spielfilmlänge, welche Gründe dafür präsentiert, warum eine Abkehr vom momentanen sozio-ökonomischen geldbasierten System, welches die ganze Welt beherrscht, nötig ist. Der Inhalt geht über die Fragen von Kulturrelativismus und traditionellen Ideologien hinaus und begibt sich zu den Kernattributen, den empirischen Grundlagen für das Überleben der Gesellschaft und des Menschen, um von den unveränderlichen Naturgesetzen ein neues gesellschaftliches Paradigma abzuleiten: eine „Ressourcenbasierte Wirtschaft“.

Der Film zeigt Experten aus den Bereichen Gesundheitswesen, Anthropologie, Neurobiologie, Wirtschaft, Energieversorgung, Technik, Sozialwissenschaften und anderen einschlägigen Fachgebieten, die mit der Funktionsweise der Gesellschaft und mit Kultur zusammenhängen. Die drei zentralen Themen des Werkes sind menschliches Verhalten, Geldwirtschaft und angewandte Wissenschaft. Dadurch, dass der Film sie zusammenführt, schafft er ein Verständnis für das momentane Gesellschaftsparadigma.

ZEITGEIST: MOVING FORWARD (Deutsche Version)

Weiterlesen…Zeitgeist — Moving Forward

Industrie vs Filehoster – Der Krieg geht weiter

Industrie vs Filehoster – Der Krieg geht weiter

Ein Résumé…

Im Kampf gegen das freie Internet geht die US amerikanische MPAA (Motion Picture Association of America) nun offensichtlich in die nächste Runde.
Nach dem erfolgreichen Schlag gegen Megaupload stehen nun 5 weitere Unternehmen auf der Abschussliste:

Fileserve, MediaFire, Wupload, Putlocker und Depositfiles.
Darauf hin stellen Wupload und Fileserve ihre Dienste ein! Und gerade bei Fileserve sind Terabytes an nützlichen und vor allem legalen Inhalten gespeichert. Dies ist eine dunkle Stunde für das freie Internet!

Ob konkrete Ermittlungen laufen oder ob es sich nur um Einschüchterungsversuche der Content-Mafia handelt ist unklar.

Laut Paramount würden demnach pro Jahr 41 Milliarden PageViews auf das Konto dieser fünf Unternehmen gehen, das wären dann 5 Aufrufe für jeden Menschen auf der Erde.

Währenddessen hat die deutsche GEMA einen Teilerfolg gegen den Filehoster Rapidshare erlangt.

Das Hanseatische Oberlandesgericht hat die ausführliche Begründung seines Urteils im Verfahren Gema gegen Rapidshare vorgelegt. Auf 68 Seiten bestätigt das Gericht darin ein anderes OLG-Urteil aus dem Jahr 2008, das Rapidshare angefochten hatte, und verbietet Rapidshare in der Klageschrift spezifizierte 4815 Musikstücke in Umlauf zu bringen. Unter Androhung „eines vom Gericht für jeden Fall der Zuwiderhandlung festzusetzenden Ordnungsgeldes (…) oder einer Ordnungshaft bis zu 6 Monaten“. Rapidshare hat Revision vor dem Bundesgerichtshof (BGH) angekündigt.

Ich finde, so langsam wird es albern – Sollen die Rechteinhaber doch ein vernünftiges Verfügbarkeits- und Preismodell erstellen – Dann würde es wesentlich weniger Piraterie geben.
Vor Allem würde ich an Stelle der Hosting-Unternehmen nun erstmal das Referenzurteil im Fall Megaupload / Kim Schmitz abwarten – Denn auf einmal scheint dort auch die Anklage zu bröckeln.

Vor Kurzem erst wurde bekannt, daß selbst die NASA und das US-Militär Premiumkonten auf Megaupload hatte!! Die US-Army zum Beispiel hatte mehr als 15.000 Premiumkonten mit 96.507.779 MByte (=94.245 GB) an Daten!!

Somit wäre einer der Hauptanklagepunkte gegen das Unternehmen Megaupload – nämlich die Behauptung, der Dienst würde fast zur Gänze illegale Dateien hosten – schon wieder hinfällig. Ein gefundenes Fressen für jeden Staranwalt!

Es bleibt also spannend!

Aufrunden bitte! Ganz einfach Gutes tun

Aufrunden bitte!
Ganz einfach Gutes tun

Einige von Euch kennen es vielleicht schon aus der Plakat- oder TV-Werbung: Das soziale Projekt „DEUTSCHLAND RUNDET AUF„. An dieser Stelle möchte auch ich mich für das Projekt aussprechen und es Euch etwas näher bringen.

Das Ganze funktioniert total einfach: Bei einem teilnehmenden Geschäft müsst ihr an der Kasse bloß „Aufrunden bitte!“ sagen und schon wird Euer Einkaufsbetrag auf den nächstenhöheren 10-Cent-Betrag aufgerundet – maximal also um 10 Cent. Aus 10,02€ würden dann zB 10,10€ – aus 10,09€ würden ebenfalls 10,10€, aus 10,10€ würden 10,20€ und so weiter.

Die Einnahmen aus diesen Spenden gehen zu 100% in soziale Projekte und das deutschlandweit. So bringen selbst kleinste Beträge hoffentlich den großen Einschlag in sozialen Projekten – Denn auch hier gilt mal wieder: Nur gemeinsam sind wir stark.

Weiterlesen…Aufrunden bitte! Ganz einfach Gutes tun

Google Maps im 8Bit Retro-Style

googlemaps8bit Google Maps im 8Bit Retro-Style

Es musste ja mal soweit kommen 😀

Auf die Frage, wie eine Landkarte Marke Google 1986 auf dem Nintendo ausgesehen hätte, gibt es nun eine Antwort.
Google Maps ist nun neben seiner klassischen und der Sattellitenansicht auch im 8Bit Format aufrufbar.
Und das ist kein verspäteter Aprilscherz von mir (Darauf habe ich dieses Jahr bewusst verzichtet) sondern ein Aprilscherz seitens Google – Die Karte selber ist aber echt und online abrufbar.

Auf dem Bild hier im Newsbeitrag sieht man Essens Zentrum in einer 8Bit Version. Sehr hochauflösend ist das Ganze aber eher nicht ^^

Und natürlich kommt’s von Google’s japanischem Entwicklerstudio, genauer gesagt vom Entwickler Tatsuo Nomura.

Übrigens zum Vergleich wie alte Landkarten in Nintendospielen ausgesehen haben: Hier gibts eine Website, die sich genau damit befasst:
http://www.nesmaps.com/index.html

Spielen ist auch gut für Erwachsene!

Spielen ist auch gut für Erwachsene!

Spieltrieb! Spielkind!
Sowas hört man ja für gewöhnlich, wenn man als Erwachsener mal öfters zu seinem Lieblingshobby übergeht. Wenn es sich dann noch um Lego-Technic, Eine Modelleisenbahn oder Videospiele handelt hat man oftmals in der Bekanntschaft gleich den Ruf des Spielkindes weg.

Aber ist das richtig so?
Wie ich gestern erfahren habe – NEIN! Es handelt sich dabei nur um eine von der Gesellschaft suggestierte Vorschrift – Im Gegenteil – Spielen ist sogar wichtig! Und das bis zum Lebensende.

Gestern Abend habe ich dazu einen interessanten Bericht im Südwestrundfunk gesehen. Dort wurde sogar gesagt, daß 30% aller verkauften Spielzeuge von und für Erwachsene erworben werden. Es kam dort auch ein Professor zu Wort der meinte, daß gerade bei Männern das Spielen ein wichtiger Ausgleich ist, da viele Männer in ihrem Beruf nicht gefordert oder zufrieden sind.

Spielen fördert auch bis ins hohe Lebensalter die Ausgeglichenheit,  innere Ruhe und somit auch die sozialen Kompetenzen. Durch Spielen wird auch bei Erwachsenen weiterhin die Kreativität gefördert, was auch zu einer höheren Konzentrationsfähigkeit, Kombinationsgabe und der Fähigkeit führt, allgemeine Probleme zu lösen und logistische Aufgaben anzugehen.

Auch das Familienleben – insbesonders mit kleinen Kindern – wird dadurch wesentlich einfacher und man verliert bei heranwachsenden Jugendlichen nicht so schnell den Anschluss. Also ruhig mal etwas ausgelassener mit dem Sprössling spielen. 🙂

Auch da muss man allerdings – wie bei allen anderen Dingen auch – dazusagen: Übermäßiges Spielen (Spielesucht) hat genau den gegenteiligen Effekt! Also aufpassen, gerade bei (Online-)Spielen, die schnell und unbemerkt sehr viel Zeit in Anspruch nehmen können!

In diesem Sinne wünsche ich Euch ein schönes Wochenende und „Happy Play“ 🙂

Plasma Tornados auf der Sonne – Videoaufnahmen

Plasma Tornados auf der Sonne – Videoaufnahmen

Ein gigantischer Wirbelsturm hat auf der Sonnenoberfläche gewütet. Dabei gab es „Windgeschwindigkeiten“ von 300.000 km/h und Ausbrücher, die größer wie die Erde waren.

Doch obwohl die Videos erst kürzlich veröffentlicht wurden, war dieser Ausbruch bereits am 25. September 2011.
Erstmals wird übrigens auch in Fachkreisen darüber diskutiert, daß solche Sonnenstürme auch auf der Erde Auslöser für globale Unwetter sein können – Das liegt eigentlich auf der Hand und hier auf Nilenia gab es auch bereits die ein oder anderen Beiträge dazu, bislang wurde das Phänomen in der Öffentlichkeit aber allenfalls am Rand diskutiert.

Man darf gepannt sein, was es künftig noch an neuen Erkenntnissen geben wird. Im Moment überschlagen sich die Daten ja förmlich, da wir bis 2013 noch eine Hochzeit in der Solaraktivität erwarten.

Gigantischer Sonnentornado: Windgeschwindigkeit 300.000 km/h

Live! Zum Zuschauen anklicken.
Derzeit offline.