Regenwald Wiederaufforstung – Waffen, die Bäume pflanzen

Regenwald | Quelle: Pixabay.com | Lizenz: CC0 / GemeinfreiDie globale Abholzung der Regenwälder wird maßgeblich mit der Verschlechterung unserer Atmosphären-Qualität und mit vielen Wetter-Kapriolen in Verbindung gebracht. Kein Wunder, sind doch Bäume die Lunge unseres Planeten.

Von ehemals 16 Millionen Quadratkilometer Wald gibt es heute nur noch etwa 6,2 Millionen.

Doch einige Länder beginnen nun endlich, dagegen vorzugehen. Brasilien will beispielsweise zwölf Millionen Hektar zerstörten Regenwald bis zum Jahr 2030 neu aufforsten. Dann gibt es auch noch Rodungsstopps und Verbote für Brandrodung.

Doch einigen ist das nicht schnell genug – Denn das Anpflanzen an sich dauert schon extrem lange und ist sehr aufwändig. Thailand hat gemeinsam mit der US-Firma Lockheed Martin Aerospace vor, für dieses Problem ein „Waffensystem“ der anderen Art zu nutzen.

Die Firma, die ansonsten hauptsächlich für ihre Waffensysteme bekannt ist, hat dafür bereits Ende der 90er Jahre ein besonderes Konzept entwickelt. Und zwar werden Kapseln gebaut, die ähnlich wie kleine Bomben aussehen. In diesen befinden sich geschützt die Samenkörner gemeinsam mit Nährstoffen. Die „Samenbomben“ werden dann zu hunderten von Flugzeugen abgeworfen und bohren sich im Zielgebiet in die Erde. Die Samen haben dann die Möglichkeit, direkt Wurzeln zu schlagen.

So könnte eine große Fläche innerhalb kürzester Zeit bestellt werden und muss dann nur noch gedeihen. Wie das genau funktionieren soll, zeigt auch dieses Video:

Es besteht also doch noch Hoffnung für unseren Planeten. 🙂

Schreibe einen Kommentar