Plastik in unseren Getränken

Plastikmüll auf einem Truck in China. Bild: Paul Louis. (CC-BY-SA)

Betrug bei Bier und Sprudelwasser? Wo kommt das Wasser wirklich her? Und warum ist Plastik drin?

Schon länger ist bekannt, dass mikroskopisch kleine Plastik- und Nanoteilchen aus Industrie, Technik und Kosmetik in unseren Wasserkreislauf gelangen.

Aufgrund der relativ modernen Klärtechnologie in Deutschland ist bislang aber immer nur von einer minimalen Menge ausgegangen, über die man sich keinerlei Sorgen machen muss.

Neulich gab es aber einen Bericht des NDR, welcher einen ersten Einblick auf die Ausmaße nehmen lässt um die es sich hierbei handelt.

Durch Messungen bei namhaften Sprudelwasser- und Biersorten sind große Mengen Plastikfasern gefunden worden – Aller Voraussicht nach handelt es sich dabei um „Fleece“, welcher durch das ganz normale Haushalts-Anwasser (zum Beispiel vom Wäsche waschen) in unseren Wasserkreislauf gelangt ist.

Noch ist nicht erwiesen, dass Plastikfasern im Körper Schäden anrichten können, aber wenn wir ehrlich sind so liegt dies an der Hand. Denn es wurden bereits Berichte veröffentlicht, in denen es heißt, dass selbst Kunststoffe, in denen unsere Lebensmittel verpackt wurden schädliche Effekte auf uns Menschen ausüben können. Da geht es von Entzündungen in Hals und Magen bis hin zur Verminderung der Fruchtbarkeit.

Wieso also muss erst noch erwiesen werden, dass Kunststofffasern, die durch Aufnahme von Getränken in den Hals, die Speiseröhre, in den Magen und somit auch in den Verdauungstrakt gelangen, Effekte auf die Menschen haben?

Aber schaut euch die Fakten erst einmal selber an:

Weiterlesen…Plastik in unseren Getränken

Live! Zum Zuschauen anklicken.
Derzeit offline.