Von Masern und fehlender Impfung

Sie waren (zumindest in der westlichen Welt) schon fast ausgerottet, sind aber jetzt wieder auf dem Vormarsch. Die Masern.

Oftmals als harmlose Kinderkrankheit verkannt aber leider nach wie vor potentiell tödlich. Doch wie kann es dazu kommen?

Die Ursache ist schnell gefunden – Viele Kinder werden heute nicht mehr geimpft, somit bringen deren Eltern sich selbst und ihre Mitmenschen in ernsthafte Gefahr.

Ich habe dazu einen sehr interessanten Artikel von gefunden, aus welchem ich mit freundlicher Genehmigung an dieser Stelle zitieren darf:

Da existiert eine schwere Krankheit die zum Tod führen kann. Wir wissen wie wir diese Krankheit bekämpfen und sogar früher oder später ausrotten können. Wir wissen, was wir tun müssen, damit keiner mehr unter dieser Krankheit leiden muss. Wir wissen es – und trotzdem tun es immer mehr Menschen nicht. Weil sie auf irgendwelche Verschwörungstheoretiker reingefallen sind, die ihnen erzählt haben, die bösen Ärzte würden die Leute mit Impfungen “vergiften” und krank machen. Weil sie keinen Schimmer davon haben, wie eine Impfung funktioniert; wie Medizin funktioniert und wie die Natur funktioniert. Weil sie so sehr darauf bedacht sind nur “sanfte” Medizin zu verwenden, dass sie dafür den Tod ihrer Angehörigen und den Tod anderer Menschen in Kauf nehmen.

Bitte nehmt euch die Zeit, den kompletten Artikel zu lesen und macht euch ein paar Gedanken dazu.

Der komplette Artikel wurde unter folgender URL veröffentlicht:
http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2014/02/04/video-masern-impfung-und-autismus/

Geschrieben von am 4. Februar 2014
Zitat erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Autors.

Mehr:
Facebook
Twitter
Google+
RSS-Feed

2 Gedanken zu “Von Masern und fehlender Impfung

Schreibe einen Kommentar