Warnstreik in Essen am 26. April 2016

Streik | Pixabay.com | Lizenz: CC0/GemeinfreiUnd es ist mal wieder so weit.

Am Dienstag, den 26. April 2016 gibt es einen groß angelegten Warnstreik in Essen. Es geht dieses Mal um 6% mehr Lohn und keine Abstriche bei der Zusatzrente.

Betroffen sind: Agentur für Arbeit, TUP, EVAG, Alfried-Krupp-Krankenhaus, Ruhrlandklinik, GSE, LVR Klinikum, Entsorgungsbetriebe Essen, EVB, Jugendberufshilfe, EABG, Stadtverwaltung Essen, Stadtwerke Essen, Ruhrverband sowie die Emschergenossenschaft/Lippeverband.

Wer auf Bus und Bahn angewiesen ist, sollte sich bereits jetzt nach Alternativen umschauen. Wie immer gilt: Ein Streik ist keine Entschuldigung, um vom Arbeitsplatz oder Schule fernzubleiben.

2 Gedanken zu “Warnstreik in Essen am 26. April 2016

  1. Mich hat es heute morgen leider auch im Auto erwischt.
    2 Stunden für 10 km – ich bin umgedreht und musste einen Termin absagen.
    Streiken finde ich absolut ok – ob es im Vorfeld der Verhandlungen schon notwendig ist, bezweifle ich mal ..

Schreibe einen Kommentar