Warnung vor der Abofalle „WhatsApp Gold“

Smartphone | Pexels Stock | Lizenz: CC0Es ist mal wieder so weit: Eine neue Abzocker-Masche macht aktuell im Netz die Runde. Betroffen sind dieses Mal die WhatsApp Benutzer.

Zunächst klingt es ganz verlockend: Bildversand in voller Qualität, keine blauen „gelesen Haken“ mehr, bessere Qualität bei Telefonaten und und und. Das „WhatsApp Gold“ Paket soll unglaublich viele Vorteile bieten. Aber Vorsicht: WhatsApp Gold ist ein Fake, hinter dem eine beträchtliche, kriminelle Energie steckt.

Man wird dazu aufgefordert, eine Art Kettenbrief mindestens 10 Mal zu versenden und bekommt dann einen Link zur Aktivierung der vermeintlichen Premium-Gold-Features. Wenn also eigene Kontakte darauf hereingefallen sind, so erhält man die Nachricht aus anscheinend bekannten, vertrauenswürdigen Quellen.

Klickt man nun schließlich den Aktivierungslink an, so landet man auf einer scheinbar offiziellen, sehr gut gefälschten Webseite. Ab da wird es dann ziemlich gefährlich, denn von Abofallen über Gewinnspiele mit anschließendem, betrügerischen Spams, Werbetelefonaten bis hin zu Schadsoftware, die sensible Daten abschnorchelt ist alles dabei.

Solltet ihr also auf eurem Smartphone etwas von WhatsApp Gold lesen, lasst auf jeden Fall die Finger davon, klärt eure Freunde auf und klickt auf gar keinen Fall irgendwelche Links an!

Ohnehin sei gesagt: Bei solchen Kettenbriefen müsst ihr generell immer sofort misstrauisch werden!

13 Gedanken zu “Warnung vor der Abofalle „WhatsApp Gold“

    • Ich kenne solche Meldungen nur aus den Sicherheits-Feeds (Heise Netze usw). Ich lehne grundsätzlich Kettenmails ab und halte es für fahrlässig auf solche Links zu klicksen.

      Gerne und schnell sagt man dann: Wer das macht ist selber schuld – Aber leider trifft es dann ja auch die Freunde. Denn ein kompromittiertes Smartphone oder Tablet neigt dazu im Namen des Besitzers unbemerkt weitere Nachrichten und Anhänge an Personen in der Kontaktliste zu versenden, die dann letztlich nur dem Zweck dienen, Malware weiter zu verbreiten.

      Das Gleiche gilt für diese „Ich bin ein Einhorn! Welches Fabelwesen bist DU?“ Umfrage Analyse App Kacke oder wie auch immer ihr das nennen wollt auf Facebook und Co. Ob sich die Leute überhaupt im Klaren darüber sind, was durch diese Apps an persönliche Informationen und vor allem Handlungsrechte in den Profilen an nicht näher spezifizierte Drittunternehmen weitergereicht wird, das wage ich mal zu bezweifeln.

      Vor allem, dass diese ganzen Betrugsversuche auf eine solch plumpe Art und Weise angegangen werden finde ich extrem bedenklich – Aber das ist ja nicht einmal das Schlimmste! Viel schlimmer ist, dass soooo unendlich viele Leute darauf hereinfallen!

      Bei einem solchen Grad digitaler Fahrlässigkeit wundere ich mich, dass es überhaupt Diskussionen um so offensichtlich banale Themen wie Datenschutz gibt…

      So long – MD

      • Allein schon im Zusammenhang mit Facebook von Datenschutz zu sprechen ist seltsam. Solche Links/Nachrichten hatte ich aber auch noch nicht.

        • Da hast Du wohl Recht , wenn man bei Facebook Mitglied wird gibt man das Recht an den eigenen Daten quasi auf. Aber wenn man nur das eingibt, teilt, was auch immer, was auch öffentlich zugänglich sein soll, dann ist das alles kein Problem.

          Trotzdem finde ich diese FacebookApps bedenklich. Vor allem, da man diese so bereitwillig einsetzt. Das ist doch alles zum k**** wenn Du mich fragst. Entweder denken die Leute gar nicht darüber nach… Oder es ist ihnen egal.

          • Ich muss zugeben – Diese Dinger nutze ich auch von Zeit zu Zeit. Aber zum einen lösche ich die Zugriffsrechte der Webseiten und zum anderen ist mir das wirklich egal. Auf Facebook habe ich keinerlei sensible Daten 🙂

            LG,
            Nick

    • Hallo Boulder,

      ich hatte das aktuelle Ding auch noch nicht, aber laut aktueller Berichterstattung zu dem Thema sieht das in etwa so aus:
      „OMG Das ist so krass! Ich glaube das GAR NICHT Das musst du dir holen!“

      Und dann ist diese App verlinkt, die eine Einladung verbreiten/teilen kann bzw. mit der man dann hinterher auch auf diese Fake-Seite kommt.

      LG,
      Nick

  1. Wobei, da fällt mir ein:
    Ich war mal in einer WhatsApp Gruppe und scheinbar war das Gerät eines der Benutzer dort (nicht in meiner Kontaktliste) mit einer Art Virus infiziert. Kurz nachdem ich der Gruppe beigetreten bin, sind dann plötzlich SMS (ja, keine WhatsApp Nachrichten) gekommen:
    „Sie sind als einer von 1000 Gewinnern gezogen worden. Klicken Sie HIER“

    Unterschrieben mit eplus ServiceTeam von einer kurzen Systemnummer. Hätte man auch drauf reinfallen können.

    LG,
    Nick

Schreibe einen Kommentar